Außenwirtschafts-Umfrage 2021

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Ihre Meinung ist gefragt - Auslandsaktivitäten jetzt mitgestalten!

Für die sächsische Außenwirtschaft waren die letzten beiden Jahre von besonderen Herausforderungen geprägt. Der Austritt Großbritanniens aus der EU, die Sanktionen gegenüber Russland oder dem Iran benennen die markantesten Themen auf der politischen Agenda. Die weltweite Corona-Pandemie brachte zudem eine unerwartete Situation, die sich besonders durch Schwierigkeiten in den internationalen Lieferketten bemerkbar machte.  

Welche Haupthindernisse spüren Sie beim Außenwirtschaftsgeschäft? Welche Märkte sind derzeit wichtig für Sie und welche werden es perspektivisch sein? Welche Angebote der Partner der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) zur Unterstützung des Markteintrittes nutzen Sie bereits, welche würden Sie erwarten? - Mit Ihrer Meinung tragen Sie dazu bei, unsere (sächsische Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, sächsische Staatsregierung) Serviceangebote gezielter auf Ihre Interessen abzustimmen und die Angebote für sächsische Unternehmen insgesamt zu verbessern.

Die Befragung erfolgt federführend durch die sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern.

Die Umfrage ist freiwillig und die Daten werden anonymisiert verarbeitet. Die Teilnehmer können jedoch freiwillig in die anlassbezogene Kontaktaufnahme durch die sächsischen Kammern einwilligen, um entsprechend der in der Umfrage angegebenen Bedarfe und Interessen zu passenden Maßnahmen einladen zu werden. 

Die Teilnahme an der Umfrage ist bis zum 31. Juli 2021 möglich. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und zeigen Sie uns Ihren Unterstützungsbedarf auf.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung.

   

Aktuelle Informationen zu den Beratungs- und Veranstaltungsangeboten der Partner der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) finden Sie übrigens im Veranstaltungskalender "Wirtschaft". Zusätzlich bietet die Internationalisierungsoffensive Sachsen IOSax spezielle Angebote für Exporteinsteiger an.

       

Zur Umfrage
Grafik Sachsens Exportpartner 2020

Sachsens wichtigste Exportpartner

Sachsens weltweit größter Exportpartner ist auch 2020 China. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein Rückgang der Lieferungen nach China um 3 Prozent auf 6,96 Milliarden Euro zu verzeichnen. Insgesamt verringerten sich die Exporte nach Asien um 4 Prozent. 

Auch die Lieferungen auf den amerikanischen Kontinent verringerten sich - um 6 Prozent. Entscheidend dafür war auch der Rückgang bei den Exporten in die USA – Sachsens zweitwichtigstem Exportland – um 7 Prozent. 

Mit einem Anteil von 56,2 Prozent an allen Exporten war Europa auch im Jahr 2020 der wichtigste Kontinent für die Exporte sächsischer Produzenten. Die Lieferungen zu den Partnern Tschechische Republik (Exportland Nr. 4) und Polen (Exportland Nr. 5) verringerten sich um 3 bzw. 9 Prozent. 

   

Grafik Anteil der Branchen am Auslandsumsatz der sächsischen Industrie

Produkte der sächsischen Industrie im Ausland begehrt

Nach wie vor sind Erzeugnisse der Automobilindustrie mit einem Anteil am Auslandsumsatz von 33,8 Prozent die wichtigsten Exportprodukte Sachsens. Der Auslandsumsatz der Automobilindustrie betrug im Jahr 2020 insgesamt knapp 7,5 Milliarden Euro. Hauptabnehmer waren China, die Vereinigten Staaten und Großbritannien.

Der Auslandsumsatz im Maschinenbau sank auf rund 3,4 Milliarden Euro, rund 27 Prozent weniger als im Jahr 2019. Im Bereich Herstellung von DV-Geräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen erreichte der Umfang der Geschäfte mit ausländischen Kunden etwa 2,8 Milliarden Euro (- 9,6 Prozent) und im Bereich der Herstellung und Bearbeitung von Metall(erzeugnissen) sank die Ausfuhr um 4,9 Prozent auf gut 2 Milliarden Euro.

Diese vier genannten Wirtschaftsbereiche erwirtschaften wie auch in den vergangenen Jahren nahezu drei Viertel des Auslandsumsatzes der sächsischen Industrie.

   

© IHK Leipzig

Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig

Consulting International / Geschäftsfeldmanager International
Matthias Feige +49-341-1267 1324

Social Media