Kontaktstelle Lieferketten

Bund und Länder wollen Unternehmen unterstützen, deren internationale Lieferketten krisenbedingt beeinträchtigt oder unterbrochen wurden. In Sachsen übernimmt die landeseigene Wirtschaftsfördergesellschaft (WFS) diese Aufgabe.

Bild von Ivana Divišová auf Pixabay

Internationale Lieferketten sichern

Im Zuge der derzeitigen, nahezu weltweit geltenden Einschränkungen im Reiseverkehr sowie Störungen in den globalen Logistik-Abläufen ist es insbesondere in der Industrie und im Handwerk zu Schwierigkeiten und zu Unterbrechungen der grenzüberschreitenden und internationalen Lieferketten gekommen. Wenn wesentliche Komponenten fehlen oder nicht mehr aus dem Ausland oder ins Ausland geliefert werden können, drohen Produktionsprobleme bis hin zum Produktionsstillstand. Mit dem Wiederanlauf der Fertigung, wie derzeit z. B. in der Automobilindustrie, ist damit zu rechnen, dass die Auswirkungen dieser Störungen in den Lieferketten zunehmen.

Bund und Länder haben daher vereinbart, Unternehmen dabei zu unterstützen, gestörte internationale Lieferketten wiederherzustellen. Dazu werden Kontaktstellen für betroffene Unternehmen eingerichtet. Diese sollen, wenn nötig auch mit Unterstützung auf politischer Ebene, dazu beitragen, dass die Herstellung und Lieferung benötigter Zulieferprodukte wieder reibungslos erfolgen.

Die zentrale Kontaktstelle wird beim Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eingerichtet und bindet weitere Bundesministerien mit ein, wie z. B. das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und das für den Zoll zuständige Bundesministerium der Finanzen.

Erstansprechpartner für Unternehmen werden die Kontaktstellen der Bundesländer sein. 

    

Wir sind für Sie da

In Sachsen können sich Unternehmen, die von Störungen oder Unterbrechungen ihrer grenzüberschreitenden und internationalen Lieferketten betroffen sind, an die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) wenden. Bitte richten Sie Ihre diesbezüglichen Fragen und Anliegen mittels nachfolgend verlinktem Formular an uns. Telefonische Anfragen sind unter 0351 – 2138 123 (erreichbar werktags 8 - 18 Uhr) möglich.


Wir werden uns schnellstmöglich und zielgerichtet um Ihre Anfragen kümmern. Mit dem über Jahre hinweg aufgebauten umfangreichen branchen- und länderspezifischen Know-how und der weitreichenden Vernetzung ihrer Experten ist die WFS für diese Aufgabe gut gerüstet.

     

Ihr Anliegen an uns

Bei uns finden Sie branchenbezogen kompetente Ansprechpartner für Ihr Anliegen

Eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit ist die strategische Ausrichtung an den sächsischen Kernkompetenzfeldern Mobilität (Automobilindustrie, Logistik, Bahntechnik, Luft- und Raumfahrt), Mikroelektronik / IKT, Maschinen- und Anlagenbau, Umwelt- und Energietechnik und Life Sciences und sowie an weiteren für Sachsen wichtigen Branchen wie der Ernährungswirtschaft. Hier bündeln wir die Kompetenzen und das Wissen unserer Netzwerkpartner und der sächsischen Wirtschafts- und Wissenschaftslandschaft und bereiten Informationen für den WFS-internen Arbeitsprozess und auch für externe Interessengruppen weltweit auf.

Hauptziel der branchenbezogenen strategischen Arbeit ist es, unsere Arbeit eng an den Bedürfnissen der Unternehmen auszurichten.

Akteure der Wirtschaftsförderung in Sachsen

Quelle: Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS)

Wir bündeln das Wissen unserer Partner für Sie

Wir als WFS sind ein Akteur der Wirtschaftsförderung in Sachsen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, sachsenweit kommunale und regionale Akteure miteinander und mit unseren Partnern weltweit zu verknüpfen. Wir sind das Bindeglied der Wirtschaft zur Sächsischen Staatsregierung und ihren Behörden. Wir sind strategischer Kooperationspartner der Branchennetzwerke in Sachsen. Wichtige Partner sind auch die Kammern (IHK, HWK) und die SAB – Sächsische Aufbaubank – Förderbank. Die Zusammenarbeit wird dabei in verschiedenen thematischen Arbeitskreisen / Initiativen instrumentalisiert - u. a. in der "Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS)" oder dem "Arbeitskreis Sächsischer Wirtschaftsförderer".

Dabei haben wir immer die Bedürfnisse unserer Zielgruppen im Blick. Das zahlt sich für Sie aus: Sie haben eine Frage, ein Anliegen? Wir wissen die Antwort oder zumindest, wer der richtige Ansprechpartner für Sie ist.

Außenwirtschaftsstrategie

In Unterstützung der überwiegend klein- und mittelständischen sächsischen Wirtschaft bringt die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) ihre strategische Expertise und Erfahrung aus 25 Jahren außenwirtschaftlicher Aktivität ein. Wir tun das, was ein Mittelständler im laufenden Geschäftsbetrieb nicht allein leisten kann: Wir behalten die internationalen Märkte und Branchentrends langfristig im Blick.

   

Mehr erfahren

Unsere Partner

Die WFS arbeitet als einer der Gründungspartner in der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) mit. AWIS koordiniert die Arbeit der wichtigsten außenwirtschaftlichen Akteure in Sachsen - z. B. der IHKn und HWKn. Wichtige Partner der WFS sind auch die "Kontaktpartner / Beauftragten der sächsischen Wirtschaft" in zehn Ländern weltweit, die von der WFS geführt werden.

   

Mehr erfahren

Webinare zu außenwirtschaftlichen Themen

Um nach der aktuellen Krise aufgrund der Corona-Pandemie Sachsens Wirtschaft möglichst schnell wieder zurück in die Erfolgsspur zu führen und unseren Unternehmen unterstützend zur Seite zu stehen, bleibt die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) für Sie bei der Beobachtung internationaler Märkte und der Konzipierung passgenauer Beratungs- und Veranstaltungsangebote am Ball.

Besuchen Sie unsere Online-Webinare und halten Sie sich bzgl. wichtiger Auslandsmärkte auf dem Laufenden.

     

Zu den WFS-Webinaren

Social Media