Treffen Sie uns auf der Z / intec

Z / intec Leipzig (Quelle: Leipziger Messe GmbH)

Quelle: Leipziger Messe GmbH

Treffen Sie uns auf der Z / intec 2019

Vom 5. bis 8. Februar 2019 öffnet das Messedoppel Z / intec  erneut in Leipzig die Tore – die Fachmesse "intec" mit den Kernbereichen Werkzeugmaschinen, Systeme für die automatisierte Produktion und Präzisionswerkzeuge sowie die Zuliefermesse "Z" .

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und das sächsische Wirtschaftsministerium (SMWA) nutzen den internationalen Marktplatz zur Durchführung mehrerer Veranstaltungen für sächsische Unternehmen – um neue Geschäftskontakte zu ermöglichen. So wird u. a. im Rahmen des "Branchenbezogenen Absatzförderinstruments (BBA)" ein Austausch mit einer Wirtschaftsdelegation aus Zentralasien stattfinden. Auch zu verschiedenen länderspezifischen Kooperationsforen werden hochrangige Delegationen aus Russland, der Republik Belarus, der Tschechischen Republik, der Türkei, Polen und Rumänien in Leipzig erwartet. 

Außerdem beteiligt sich die WFS zum wiederholten Male am sächsischen Gemeinschaftsstand „Treffpunkt Industrie und Wissenschaft“ des sächsischen Maschinenbau-Netzwerkes VEMASinnovativ.

    

Z / intec 2019

Am 5. Februar 2019: Internationales Kooperationsforum Russland / GUS

  • Wann:  10 - 16 Uhr 
  • Wo: Congress Center Leipzig (CCL), Mehrzweckflächen 1 und 2

Zur „Z / intec“ werden hochrangige Politiker aus Russland erwartet, zum Beispiel aus dem Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation sowie der Gouverneur des Gebiets Ulyanovsk mit einer Wirtschaftsdelegation. Im Rahmen des Forums wird der russische Maschinenbauverband „Stankoinstrument“ Entwicklungsperspektiven und -programme im russischen Werkzeugmaschinenbau vorstellen. Darüber hinaus werden Vertreter des Automobil-Verbandes „NAPAK“ Nord-West-Region sowie weitere Vertreter aus den Gebieten Perm, Cheliabinsk, Tomsk, Samara, Lipetsk und dem Altai-Krai, aus der Republik Belarus sowie aus Zentralasien (Kasachstan, Usbekistan) und Aserbaidschan die Gelegenheit nutzen, über Konzepte und Ziele ihrer Investitionsvorhaben zu informieren und zugleich mit sächsischen Unternehmen einen Austausch zu technologischen Themen zu führen. 

    

Weitere Informationen

Am 6. Februar 2019: 3. Türkisch-Sächsisches Kooperationsforum

  • Wann: 10 - 12 Uhr
  • Wo: Congress Center Leipzig (CCL), Saal 4

Trotz der aktuellen volkswirtschaftlichen Herausforderungen in der Türkei gehört der Maschinenbausektor des Landes weiterhin zu den starken Säulen der Wirtschaft. Seitens des türkischen Maschinenbauverbandes wird in den kommenden Jahren eine deutlich verstärkte Entwicklung im Mittel- und Hochtechnologiebereich prognostiziert. Explizit wird eine Zusammenarbeit mit deutschen Firmen auf dem Gebiet der Technologiekooperation aber auch im Absatzbereich gesucht. In Zusammenarbeit mit dem türkischen Maschinenbauverband wird daher zur Z / intec 2019 der Besuch einer hochrangigen Delegation bestehend aus Maschinenbauproduzenten und -Anwendern organisiert. Das Kooperationsforum sowie auch individuelle Besuchs-Termine an den Ständen der sächsischen Aussteller sollen einen intensiven Austausch befördern.

    

Weitere Informationen

Am 7. Februar 2019: XIII. Polnisch-Sächsisches Wirtschaftsforum und Ländertreffen Polen-Tschechien-Rumänien 4.0

  • Wann: 10 - 15 Uhr
  • Wo: Congress Center Leipzig (CCL), Saal 2 + Saal 3

Zum „Ländertreffen 4.0 – Sachsen-Polen-Tschechien-Rumänien“ haben sich Aussteller- und Besucherdelegationen aus der Fertigungsindustrie in Polen, der Tschechischen Republik und Rumänien in Leipzig angekündigt. Sächsische Unternehmer erhalten die Chance, sich als Partner für weitere geplante Investitionen und anstehende Automatisierungs- und Digitalisierungsvorhaben anzubieten und neue Kontakte zu knüpfen. Hierfür bieten das Vortragsprogramm und ein Business-Speed-Dating hervorragende Gelegenheiten. Das Treffen wird im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) in Kooperation mit dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien organisiert und bildet einen wesentlichen Bestandteil des XIII. Polnisch-Sächsischen Wirtschaftsforums.

   

Weitere Informationen

Vom 5. bis 8. Februar 2019: DELEGATIONSBESUCH AUS ZENTRALASIEN ZUR Z / INTEC 2019

Im Rahmen des Branchenbezogenen Absatzförderinstrumentes (BBA) setzt die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) verschiedene Wirtschaftsdelegationsbesuche in Sachsen um. 

Anlässlich der Z / intec besucht eine Wirtschaftsdelegation aus Zentralasien im Rahmen eines Weiterbildungsaufenthaltes Sachsen.

Programmbestandteile:

  • Teilnahme am Internationalen Kooperationsforum Russland / GUS im Rahmen der Messe Z / intec in Leipzig am 05. Februar 2019
  • Geführte Messebesichtigung Z / intec
  • Unternehmensvorstellungen und Firmenbesichtigungen bei sächsischen Unternehmen

Das Branchenbezogene Absatzförderinstrument (BBA) bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) des Freistaates Sachsen die Chance, neue Zielmärkte zu erschließen, konkretes Absatzpotenzial und Kooperationsabsichten zu verwirklichen.

   

Mehr Informationen
Quelle: VEMASinnovativ

Quelle: VEMASinnovativ

Vom 5. bis 8. Februar 2019: Gemeinschaftsstand „Treffpunkt Industrie und Wissenschaft“

Unter dem Motto „Treffpunkt Industrie und Wissenschaft“ organisiert das sächsische Maschinenbau-Netzwerk VEMASinnovativ in Kooperation mit dem Industrieverein Sachsen 1828 e. V. wieder einen Gemeinschaftsstand mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerken auf der Messe intec in Leipzig. Zahlreiche innovative Produkte, Technologien und Dienstleistungen werden am Gemeinschaftsstand präsentiert. Mit Bezug auf den VEMASinnovativ-Industriearbeitskreis AUTOMATION wird einer der Schwerpunkte das Thema Automatisierungstechnik in Verbindung mit der Digitalisierung der Produktion sein.

Besuchen Sie die sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH in Halle 5, Stand A04 / B04 und A08 / B09.

     

Mehr Informationen

Am 5. Februar 2019: Internationale Konferenz „Industry’s Hidden Champions – Wege zur Marktführerschaft“

Investitionen und Innovationen entscheiden über die Zukunftsfähigkeit Sachsens. Die Anreize hierfür zu schaffen ist ein vorrangiges Ziel der sächsischen Wirtschaftspolitik. Dabei arbeiten die sächsischen Akteure mit und lernen insbesondere von den erfolgreichsten, innovativsten und weltweit agierenden Unternehmen, den sogenannten "Hidden Champions". Vor diesem Hintergrund soll die Internationale Konferenz "Industry’s Hidden Champions – Wege zur Marktführerschaft" des sächsischen Wirtschaftsministeriums (SMWA) ein neues Forum schaffen. Dort können sich sowohl die innovativen und internationalen Marktführer aus der Industrie austauschen und präsentieren als auch die kleinen und mittelständischen Unternehmen und Start-ups von den Erfolgsgeschichten und Entwicklungsmustern der Hidden Champions lernen.

   

Mehr Informationen

Social Media