LIFE SCIENCES! - Netzwerke & Inkubatoren

Ziele der Life Sciences-Netzwerke in Sachsen sind die Initiierung von Projekten zwischen Unternehmen und Forschung, die Vermittlung von Services und Know-how sowie die Nutzung von Synergien für die weitere Entwicklung der Branche und die Darstellung der regionalen Kompetenzen.

In und rund um die Life Sciences-Technologiezentren BIO CITY LEIPZIG und BioInnovationszentrumDresden (BIOZ) entstanden vitale Cluster.

Logo biosaxony e. V.

Quelle: biosaxony

Netzwerk biosaxony

Das Netzwerk biosaxony repräsentiert Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und weitere Interessenvertreter der Life Sciences-Branche in Sachsen. Ziele sind die Initiierung von Projekten zwischen Unternehmen und Forschung, die Vermittlung von Services und Know-how sowie die Nutzung von Synergien für die weitere Entwicklung der Branche und die Darstellung der regionalen Kompetenzen. Ein wichtiger Fokus liegt auf der Unterstützung der KMU der Branche, insbesondere durch Koordination von Fördermittelanträgen, Organisation von Workshops und Symposien sowie durch Consulting und Durchführung von Studien.

Anfang 2016 stellte biosaxony den neuen Life-Sciences-Atlas Sachsen vor. Durch die Bündelung aller Akteure der sächsischen Lebenswissenschaften auf einer Internetplattform sollen die internationale Ausstrahlungskraft der Branche verstärkt sowie Kompetenzen und Ressourcen der Akteure transparent dargestellt werden.

Um die sächsische Medizintechnikbranche besser unterstützen zu können, rief biosaxony im Juli 2016 zusammen mit Vertretern aus Industrie und Forschung eine Sektion Medizintechnik ins Leben.

Logo HEALTHY SAXONY

Quelle: HEALTHY SAXONY e. V.

HEALTHY SAXONY e. V.

Der HEALTHY SAXONY e. V. ist die zentrale Kommunikationsplattform zur Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches unter den Akteuren der Gesundheitswirtschaft in Sachsen. Die Initiative ebnet dabei den Boden für Kooperationen zwischen sächsischen Unternehmen und Einrichtungen der medizinischen Versorgung, Forschung sowie der Aus- und Weiterbildung und knüpft Kontakte im In- und Ausland.

Innenansicht, BIOCITY LEIPZIG

Quelle: BIO CITY LEIPZIG

BIO CITY LEIPZIG

Die BIO CITY LEIPZIG ist eines der modernsten Zentren für Biotechnologie und Biomedizin in Deutschland. Insbesondere Start-up-Unternehmen finden im Innovations-Inkubator individuelle Labor- und Büroflächen mit modernster Ausstattung. Auf insgesamt 20.000 Quadratmetern Fläche arbeiten seit 2003 sowohl Unternehmer als auch Forscher. Derzeit haben ca. 25 Unternehmen mit fast 500 Mitarbeitern in der BIO CITY ihr Domizil. Im wissenschaftlichen Teil der BIO CITY LEIPZIG sind z. B. das Biotechnologisch-Biomedizinische Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig und das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) angesiedelt.

BioInnovationsZentrumDresden (BIOZ)

„Molekulares Bioengineering“ steht besonders im Fokus der Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die im BioInnovationsZentrumDresden (BIOZ) Tür an Tür arbeiten. Ein Drittel der Raumkapazität von etwa 15.000 Quadratmetern ist von sechs Biotechnologie-Lehrstühlen der Technischen Universität Dresden belegt, zwei Drittel der Fläche werden von derzeit fast 20 jungen Unternehmen genutzt. Mit seiner zentralen Lage in unmittelbarer Nähe zu verschiedenen Einrichtungen der Technischen Universität Dresden (CRTD, BIOTEC, Universitätsklinikum „Carl Gustav Carus“, Medizinisch-Theoretisches Zentrum) sowie dem Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) verbindet das BioZ auf kurzen Wegen renommierte wissenschaftlich-technische Einrichtungen mit Gründergeist, Unternehmertum und wirtschaftlichem Aufschwung.

Social Media