Vietnam

Vietnams Wirtschaft im Profil

Das „vietnamesische Wirtschaftswunder“ begann 1986, als sich das unter den Folgen von Krieg und Zerstörung leidende und dem wirtschaftlichen Kollaps nahe Land wirtschaftlich zu öffnen begann (sog. Doi Moi-Politik) und den Weg zu einer 'sozialistischen Marktwirtschaft' beschritt. Auch aktuell hält der Boom an. - Die Zielvorgabe der vietnamesischen Regierung für das Wirtschaftswachstum 2015 von 6,5% konnte zum Jahresende mit 6,81% deutlich übertroffen werden.

Der vietnamesische Außenhandel entwickelt sich weiterhin expansiv. Die wichtigsten Importgüter sind: Maschinen und Anlagen, Elektronikartikel und Teile, Mobiltelefone und Teile, Stoffe sowie Eisen und Stahl. Deutschlands Bedeutung als importierender Partner nimmt stetig zu.

Quelle: Auswärtiges Amt

Ihr Ansprechpartner


Andrea Voß
Absatzförderung, Kooperationen
Tel: +49 (351) 2138-135 Fax: +49 (351) 2138-119

Kontaktpartner der WFS für die sächsische Wirtschaft in Vietnam

Senvang Co., Ltd.

Herr Dang Quoc Hung

P12A-07. B1. No7.

Khu DT DichVong,

Duong Thanh Thai, DichVong,Cau Giay, Hanoi, Vietnam

Tel: +84-903-262-448

E-Mail: danghungq@gmail.com

Veranstaltungen

alle anzeigen

Social Media