News -
Bleiben Sie immer informiert

Newsübersicht

Die Begleitung aktueller Themen der öffentlichen Diskussion und die strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Freistaat Sachsen auf Größenwachstum, Innovationskraft und Internationalisierung sind essentiell. Wir informieren Sie zu wichtigen Märkten und internationalen Entwicklungstrends.

10.08. 2020

Sachsen: 30 Millionen Euro für neues "Regionales Wachstum"

Kleine Unternehmen mit überwiegend regionalem Absatz waren durch die coronabedingten Einschränkungen besonders betroffen. Anders als internationale Online-Anbieter traf sie der Lockdown unmittelbar. Um diesen Unternehmen die Chance zu geben, mit nötigen Investitionen aus der Krise herauszuwachsen, stellt die sächsische Staatsregierung im Rahmen des Impulspaketes "Sachsen startet durch" ab sofort bis zu 30 Millionen Euro für die Neu-Auflage des Programms "Regionales Wachstum" bereit.

Das Programm "Regionales Wachstum" war im Februar 2019 gestartet und sehr stark nachgefragt. Deshalb waren die im Doppelhaushalt 2019/2020 vorgesehenen Mittel schnell erschöpft, sodass für das Programm ab September 2019 keine Anträge mehr angenommen werden konnten. Nun wird der Fördertopf im Rahmen des Impulspaketes "Sachsen startet durch" wieder gefüllt.

Das Programm "Regionales Wachstum" unterstützt kleine Unternehmen mit überwiegend regionalem Absatz in den Landkreisen durch Zuschüsse bei Investitionsvorhaben, die ihre betriebliche Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Damit sollen z. B. eine Erweiterung des Angebots, eine Ausweitung des Umsatzes oder die Angebotsqualität verbessert werden. Dafür ist ein entsprechendes Konzept vorzulegen. Die Förderung beträgt in der Regel 30 Prozent der förderfähigen Investitionssumme. Bei Investitionen nach Unternehmensnachfolgen und im Landkreis Görlitz gelten besondere Konditionen. Die Höhe des Zuschusses ist auf maximal 200.000 Euro beschränkt.

Anträge für das Programm können bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) ab sofort ausschließlich auf elektronischem Weg gestellt werden. Die seit 2019 bestehenden Förderkriterien gelten unverändert fort.

    

Weiterführende Links

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media