News -
Bleiben Sie immer informiert

Newsübersicht

Die Begleitung aktueller Themen der öffentlichen Diskussion und die strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Freistaat Sachsen auf Größenwachstum, Innovationskraft und Internationalisierung sind essentiell. Wir informieren Sie zu wichtigen Märkten und internationalen Entwicklungstrends.

08.05. 2017

"Gib Deinem Bauern die Hand!" - Pop-up-Bauernmarkt in Dresden

"Gib Deinem Bauern die Hand!" - Das ist das Motto von "Marktschwärmer Dresden", dem neuen Bauernmarkt in der Friedrichstadt. Dabei handelt es sich um einen kleinen Pop-Up-Marktplatz, der für kurze Zeit - nämlich für zwei Stunden - einmal pro Woche aufgebaut wird. Im Angebot sind dort ausschließlich regionale Produkte – übergeben vom Erzeuger persönlich. Bestellt und gezahlt haben die Käufer zuvor im Internet.

Aber von vorn:

Das Konzept der Marktschwärmer kommt ursprünglich aus Frankreich, wo es 2010 eingeführt wurde. Ausgangspunkt war es, in der sich ständig weiter entwickelnden und globalisierenden Welt ein nachhaltigeres Konsumverhalten und eine partizipatorische Wirtschaftsform zu fördern. So eröffnete die erste Schwärmerei im September 2011 in Toulouse. Heute sind über 700 Märkte in ganz Frankreich aktiv, sowohl in Großstädten wie auch im ländlichen Raum. 

Die erste Schwärmerei Deutschlands wurde im Juli 2014 in Berlin eröffnet. Zwei Jahre später gibt es bereits 30 aktive Märkte, die von ca. 300 Erzeugern beliefert werden. Mehr als 80 weitere befinden sich derzeit im Aufbau. Jede Schwärmerei läuft autonom und dezentral und nimmt an einer gesellschaftlichen Bewegung für regionale Wertschöpfung und eine zukunftsfähige Landwirtschaft teil. 

   

Und in Dresden?

In Leipzig und Chemnitz gibt es bereits Marktschwärmeien und nun hat eine junge Frauen aus der Nachbarschaft ein solches wöchentliches Zusammentreffen auch in Dresden gestartet. 17 Erzeuger sind bereits an Bord und schon jetzt zählt die Plattform 700 Mitglieder. Als Mitglied wählt man online aus den regional und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln aus und holt diese bei der Schwärmerei vor Ort ab. Die bestellte Ware wird direkt von den Erzeugern übergeben. So soll die größtmögliche Transparenz zum Produkt gewährleistet werden.

Warum in der Friedrichstadt?

„Hier gefällt es uns einfach“, sagt Fanny Schiel. Zentral und für viele auf dem Weg gelegen, ist außerdem die Lokalität des Marktes: Das Kultur Forum riesa efau unterstützt das Vorhaben, hier findet die Verteilung der Lebensmittel statt. Außerdem sei kaum noch ein Markt in Löbtau, Cotta und der Friedrichstadt angesiedelt. Und wenn doch, dann träfe man dort nur selten Erzeuger, sondern lediglich anonyme Händler, so die Gastgeberin.

    

Ein faires Modell für alle

Bei Marktschwärmer Dresden entscheidet der Landwirt autonom seine Preise. Es fallen keine Kosten für Zwischenhändler oder Standgebühren an, lediglich ein Servicebetrag wird abgegeben. Dafür ist vorab klar, was geliefert und in Empfang genommen wird. Je nach Saison und Kapazität kann das Angebot angepasst werden.

Wozu das Ganze? 

Ziel der Marktschwärmer ist es, städtische Endverbraucher wieder mit bäuerlichen Kleinstbetrieben zusammenzubringen und eine gesunde Esskultur zu pflegen. Zu begrenzt und aufwendig erschien der Gastgeberin nach Feierabend noch der Zugang zu hochwertigen regionalen Produkten. Zudem können Mitglieder der Schwärmerei nun mit ihrem Einkauf nachvollziehbare und faire Produktions- und Handelsketten fördern. Die direkte Begegnung vor Ort stärkt Transparenz, Vertrauen, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein.

Jeden Donnerstag ist Markttag

Anfang November startete der Markt mit großem Eröffnungsfest, an dem sich alle Erzeuger und Lebensmittelhandwerker mit ihren Produkten mit Verkostungen vorstellten. Nun kann wöchentlich freitags bis dienstags unter www.marktschwärmer.de/de/assemblies/8181 bestellt werden. 

    

Weiterführende Links
Marktschwärmer - Raffinierte Mischungen im Glas aus handwerklicher Herstellung

Marktschwärmer - Raffinierte Mischungen im Glas aus handwerklicher Herstellung (Quelle: Kim-Alexandra Nagy)

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media