News -
Bleiben Sie immer informiert

Newsübersicht

Die Begleitung aktueller Themen der öffentlichen Diskussion und die strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Freistaat Sachsen auf Größenwachstum, Innovationskraft und Internationalisierung sind essentiell. Wir informieren Sie zu wichtigen Märkten und internationalen Entwicklungstrends.

28.05. 2018

Markterkundungsreise "Medizintechnik" nach Russland - Jetzt anmelden!

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH bereitet im Rahmen der Internationalisierungsoffensive Sachsen für Unternehmen eine Markterkundungsreise nach Russland im Zeitraum 2. - 6. Dezember 2018 vor. Die Reise richtet sich hauptsächlich an Unternehmen, die bislang noch nicht im russischen Markt tätig sind.

Die Bedeutung des russischen Marktes für die sächsische Wirtschaft ist unumstritten. Auch für Exportneulinge kann sich der Blick ostwärts lohnen. Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) organisiert daher für den Zeitraum 2. - 6. Dezember 2018 eine Markterkundungsreise "Medizintechnik" nach Russland. Im Rahmen der Internationalisierungsoffensive Sachsen richtet sie sich dabei hauptsächlich an Unternehmen, die bislang noch nicht im russischen Markt tätig sind und ihre Kooperationen dorthin entwickeln wollen. Die Anmeldungen bei der WFS sind nun gestartet.

Hintergrundinformationen:

Russlands Konjunktur hat sich 2017 nach drei Krisenjahren stabilisiert. Das BIP wuchs 2017 real um 1,5 % und für 2018 wird ein Wachstum von 1,6 % erwartet. Dabei gibt es jedoch viel aufzuholen: So will Russland das Thema Digitalisierung und die Einführung von Industrie 4.0-Lösungen bei der Entwicklung des heimischen Maschinenbaus voranbringen. Deutsche Maschinenbauer lokalisieren ihre Produktion und eröffnen neue Werke. Doch mittelfristig bleibt Russland auf Importe von Maschinen angewiesen. (GTAI: „Russland behält Kurs bei“, „Russlands Maschinenbau wird digital“, 30.3.2018)

Auch im Bereich Medizintechnik ist eine steigende Nachfrage zu beobachten. Etwa 43 Mrd. Euro sollen 2018 in neue Kliniken und andere medizinische Ausrüstung fließen. Im Zusammenhang mit der Verschärfung der Importsubstitution bei Medizintechnik ist der Marktzugang für deutsche Unternehmen bei staatlichen Projekten zwar einerseits eingeschränkt, dafür bieten der private Gesundheitsmarkt und die Telemedizin neue Geschäftschancen für deutsche Anbieter. (GTAI, 1.2.2018: Fachmesse für Gesundheitswesen, Medizintechnik „Zdravoochranenije“, 3.-7.12.2018, Moskau)

Russland bietet auch für Investoren und Start-ups in Sonderwirtschaftszonen gute Voraussetzungen für den Ausbau von Kooperationen im russischen Markt. Die Sonderwirtschaftszone Alabuga und die Technopolis Chimgrad in der Republik Tatarstan nehmen russlandweit zum Beispiel Spitzenplätze ein. Neue Cluster zur Herstellung von Arzneimitteln, Möbeln und Textilien sowie ein Logistikknotenpunkt sind in Planung. (GTAI: „Tatarstans Industrieparks sind russlandweit an der Spitze“, 8.1.2018)

Weiterführende Links

Ihr Ansprechpartner


Dr. Frank Hagen
Absatzförderung, Kooperationen
Tel: +49 (351) 2138-170 Fax: +49 (351) 2138-119

Social Media