Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Jul 2017

Unternehmerreise nach Russland / Region Altai „Ressourceneffiziente Produktionstechnologien für den allgemeinen Maschinenbau, Energieanlagen und Landtechnik“

Zeitraum/Datum

17. - 21. Juli 2017

Art der Veranstaltung

Unternehmerreise

Veranstaltungsort

Russland, Region Altai (Barnaul, Rubzowsk)

Branchen

Maschinen- und Anlagenbau, Komponentenlieferer bzw. Ausrüster für Landtechnik, Energieanlagenbau, Motoren- und Antriebstechnikbau, Schienenfahrzeugbau, Bergbautechnik, Landtechnikhersteller sowie weitere Industriebereiche

Land/Region

Russische Föderation

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH bereitet die Unternehmerreise nach Russland / Region Altai vor. Sie findet im Rahmen des vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr finanzierten Projektpakets „Ressourceneffiziente Produktionstechnologien – RUS´17“ statt und beinhaltet neben einem Wirtschaftsforum und B2B-Gesprächen auch Unternehmensbesuche in der o. g. Region.


Große Maschinen- und Waggonbaubetriebe, Hersteller von Energieanlagen sowie eine gut entwickelte Agrarindustrie bilden einen bedeutenden Industrieschwerpunkt der Altai-Region. Entsprechend gewichtig ist, neben den gesamtrussischen Kennziffern, der regionale Produktionsanteil an Maschinen und Ausrüstungen: Langstreckengüterwaggons (17,4%), Raupentraktoren (5,8%), mechanische Pressen (4,7%). Innerhalb des Föderalkreises Sibirien nimmt die Region Altai den ersten Platz bei der Entwicklung des industriellen Innovationspotenzials ein. Hier wurden mehrere starke Clusterstrukturen aufgebaut, u. a. ein Cluster für den Agrarmaschinenbau sowie ein Cluster für den Energiemaschinenbau.


Die Reise hat zum Ziel, bestehende Kontakte insbesondere zu Unternehmen des Maschinen- und Energiemaschinenbaus sowie Landtechnikherstellern zu festigen und neue Kooperationen aufzubauen. Mit russischen Unternehmen sollen Möglichkeiten der Modernisierung von Produkten und Fertigungsprozessen diskutiert, Produktionskooperationen erörtert, sächsisches Know-how und Leistungskompetenzen vorgestellt werden.


Vorläufiges Eckpunkteprogramm (Änderungen vorbehalten/Stand: 12.04.2017)



  • 17./21.07.: Anreise / Abreise

  • 18.-20.07.: Betriebsbesuche (u. a. Werk für Hochdruckarmaturen für Energieanlagen, mechanisches Pressewerk, Waggonbauwerk, Werk für Präzisionsbauteile, Werk für Fotoseparatoren (Sortieranlagen) sowie weitere Maschinenbau- und Landtechnikbetriebe)

  • 19.07.: Technologieforum mit Unternehmen / B2B-Gespräche


Wir laden zur Teilnahme an der Unternehmerreise ein und bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 03. Mai 2017.


Die Angaben zu Pass- und Personendaten sind obligatorisch und werden für Zwecke der Anmeldung bei Firmenbesuchen zwingend benötigt. Der Pass muss mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.





 

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Ansprechpartner

Kristina Juneviciute
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 137
Fax: +49 (351) 2138 119

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media