Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Okt 2017

Markterschließungsprojekt in Ungarn mit Besuch der 5. Internationalen Fachmesse für Automobilzulieferer „Automotive Hungary“

Zeitraum/Datum

18. - 20. Oktober 2017

Art der Veranstaltung

Symposium, Workshop, Konferenz

Veranstaltungsort

Budapest, Ungarn

Branchen

Elektromobilität, Intelligente Verkehrssysteme, Automobilindustrie

Land/Region

Ungarn

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) realisiert im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer das Markterschließungsprojekt „Elektromobilität und FuE in der Kfz-Industrie“ in Ungarn. Es soll bis zu fünf interessierte sächsische Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Elektromobilität und Intelligente Verkehrssysteme bei der Erkundung des ungarischen Marktes unterstützen und Möglichkeiten zum Aufbau von Absatz- und Kooperationsbeziehungen zwischen sächsischen und ungarischen Unternehmen und FuE-Einrichtungen aufzeigen.

Hauptbestandteil des Projektes ist der Besuch der 5. Internationalen Fachmesse für Automobilzulieferer „Automotive Hungary“ vom 18. bis 20. Oktober 2017 in Budapest, die als die führende Automobilmesse in Mittelosteuropa gilt und im vergangenen Jahr 250 Aussteller und 10.000 mögliche Geschäftspartner aus 27 Ländern zählte. Die sächsischen Projektteilnehmer erhalten die Möglichkeit sich am Messestand der WFS in Budapest zu präsentieren, besuchen Begleitveranstaltungen auf der Messe und treffen u. a. im Rahmen einer Kooperationsbörse auf potenzielle Geschäftspartner. Zusätzlich werden die Teilnehmer über den Messezeitraum hinaus durch eine Marktchancenanalyse und die Organisation von Unternehmensbesuchen bei der Erkundung des ungarischen Marktes und der Anbahnung von Kooperationen unterstützt.

Sächsische Unternehmen und Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen aus den genannten Bereichen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Warum Ungarn?

Der ungarische Markt bietet sächsischen Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Elektromobilität und Intelligente Verkehrssysteme sehr gute Möglichkeiten zur Etablierung von Kooperationsbeziehungen.

Besonders der Ausbau der Elektromobilität ist ein zentrales Zukunftsthema in Ungarn und bereits seit einigen Jahren werden vielfältige Maßnahmen umgesetzt, um die Nutzung von Elektroautos auch hinsichtlich der entsprechenden Ladeinfrastruktur umfassend voranzutreiben. Zu den größten Investitionsprojekten gehört z. B. das im Frühjahr 2017 eröffnete Werk der Samsung SDI in Göd, in dem Batteriezellen und komplette Batteriepackages für Elektroautos hergestellt werden. Der chinesische Automobilhersteller BYD eröffnete zudem im April 2017 das erste europäische Elektrobuswerk in Komárom, in dem langfristig ein europäischer Zulieferanteil von bis zu 70 % realisiert und in dem zusätzlich ein FuE-Zentrum sowie ein Batterietestwerk eingerichtet werden soll. Der Automobilzulieferer Bosch investiert in den Ausbau des Produktionsstandortes in Hatvan, an dem dann u. a. Kontrolleinheiten für Hybridautos sowie Mittel- und Langdistanz-Radare produziert werden. Audi ist in seiner Niederlassung in Győr mit einem FuE-Programm zur Elektromobilität mit dem Fokus auf der Förderung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit aktiv.

Eine Übersicht der Projektaktivitäten mit dem Anmeldeformular finden Sie im Download-Bereich. 

Gern entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam auch in anderen Themenfeldern individuelle Ansätze zur Marktbearbeitung. Sprechen Sie uns an!

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Ansprechpartner

Claudia Baldauf
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 173
Fax: +49 (351) 2138 119

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media