Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Okt 2017

3. Mitteldeutscher Ernährungsgipfel - KEIN MORGEN OHNE HEUTE – Ressourcen, Trends und neue Märkte in der Ernährungsbranche

Zeitraum/Datum

24. Oktober 2017

Art der Veranstaltung

Symposium, Workshop, Konferenz

Veranstaltungsort

Erlwein-Capitol, Ostrapark Dresden, Messering 8E, 01067 Dresden

Branchen

Ernährungswirtschaft

Land/Region

Mitteldeutschland (Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt)

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Das Branchentreffen der mitteldeutschen Ernährungswirtschaft findet am 24. Oktober 2017 erstmals in Sachsen satt. Hochkarätige Referenten, spannende Themen und interessante Gesprächspartner aus der Ernährungsbranche erwarten die Teilnehmer des 3. Mitteldeutschen Ernährungsgipfels. Unter dem Motto „KEIN MORGEN OHNE HEUTE – Ressourcen, Trends und neue Märkte“ wird es am 24. Oktober 2017 im Dresdner Erlwein-Capitol Antworten auf drängende Zukunftsfragen der Branche geben: Welche Kompetenzen benötigen Unternehmer zukünftig, um sich erfolgreich an einem sich wandelnden Markt behaupten zu können? Welchen Trends sollten sie folgen und was bedeutet Digitalisierung für die mittelständisch geprägte Ernährungswirtschaft? Aber auch richtungsweisende Entwicklungstrends für den Handel mit Lebensmitteln werden kritisch hinterfragt.

Herausragendes Programm mit Fokus „Zukunft der Branche“ 

Namhafte Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Handel zeigen wohin sich die Branche entwickelt, welche Herausforderungen es zu meistern gilt und wie sich KMU in der Ernährungsbranche zukünftig aufstellen müssen. Den Einstieg in das Thema übernimmt Katya Witham, Senior Food & Drink Analystin für den deutschen Markt beim britischen Marktforschungsunternehmen Mintel. Mit aktuellen Zahlen, Daten und Fakten veranschaulicht sie uns die Food & Drink Trends 2017 und bereitet die Basis für die später im Programm auftretende Keynote Referentin. Unter dem Titel „Meaning First – warum klare Konzepte die Rezeptur schlagen“ wird die renommierte Food-Expertin Hanni Rützler einen anschaulichen Überblick über alternative Ernährungsszenarien und ausgewählte Einblicke in ihren kürzlich erst veröffentlichten „Food Report 2018“ geben. 

Prof. Harald Rohm, Lebensmitteltechniker an der TU Dresden, sowie  Karsten Schaal, Geschäftsführer von Food.de, dem Onlinesupermarkt für Lebensmittel aus Leipzig, sorgen für zwei weitere Spannungsbögen im Programm. So wird sich Prof. Rohm unter dem Titel „Lebensmittel neu erfinden – Welche Anforderungen stellen wir an neue Technologien“ dem Zusammenspiel von Forschung und Praxis widmen, während Karsten Schaal sich in seinem Vortrag den Onlinehandel und dessen Zukunftschancen beleuchtet. Sein Vortrag lautet: „Online-Handel – Chancen der letzten Meile“.  

Zwei weitere herausragende Beiträge runden das Branchetreffen der mitteldeutschen Ernährungswirtschaft in Dresden ab. Jun.-Prof. Dr. Erik Maier für Handels- und Multi-Channel-Management an der HHL Leipzig wird sich praxisnah dem Thema Digitalisierung widmen. Unter dem Motto „Konsumenten mit Digitalisierung binden – Chancen für Lebensmittelhersteller und Händler“ wird er Vorausschau halten, auf eine Entwicklung, die den Markt schon heute und zukünftig noch stärker in Bewegung bringen wird. Last but not least wird Michael Faupel — Vorstandsmitglied KONSUM Leipzig eG in seinem Beitrag „Wachstum im stationären Lebensmittelhandel in Zeiten von Online Lieferdiensten“ Zukunftschancen des Lebensmittelhandels aufzeigen.      

Neu ist in diesem Jahr die abschließende Podiumsdiskussion, in der eine aktive Diskussion im Diskurs mit dem Publikum erwartet wird. Moderiert wird der 3. Mitteldeutsche Ernährungsgipfel 2017 in Dresden von Thomas Lopau der durch seine langjährige Tätigkeit beim Mitteldeutschen Rundfunk mdr bekannt geworden ist.

Hintergrund

Seit 2015 nutzen Entscheider der mitteldeutschen Ernährungswirtschaft mit dem Veranstaltungsformat Mitteldeutscher Ernährungsgipfel eine moderne, zukunftsorientierte und stetig wachsende Plattform für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Nach der Premiere vor zwei Jahren in Erfurt und einer erfolgreichen Fortsetzung 2016 in Freyburg/Unstrut ist 2017 erstmalig Sachsen Gastgeber. Hauptorganisator des Branchentreffs ist das Netzwerk Ernährungsgewerbe Sachsen. Der 3. Mitteldeutsche Ernährungsgipfel ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Ernährungsnetzwerke der drei Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Die Veranstaltung beinhaltet auch eine Produktausstellung der  den drei Branchenverbänden angehörigen Mitgliedsunternehmen sowie Präsentationsmöglichkeiten für Unterstützer und Partner.

Infos und Anmeldung

Weiterführende Informationen finden interessierte Unternehmen über den unten angegebenen Link oder direkt beim Tagungsbüro: IHK Dresden, Geschäftsstelle Bautzen, Karl-Liebknecht-Straße 2, 02625 Bautzen, Tel. 03591 351300, E-Mail: info@mitteldeutscher-ernaehrungsgipfel.de.

    

Weiterführende Links

Veranstalter

Netzwerk Ernährungsgewerbe Sachsen in Kooperation mit dem Thüringer Ernährungsnetzwerk und dem Netzwerk Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner

Sebastian Thiele
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 231
Fax: +49 (351) 2138 109

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media