Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Sep 2019

Markterkundungsreise / Technologieworkshop Türkei

Zeitraum/Datum

29. September - 03. Oktober 2019

Kosten

Die Kosten sind den Anmeldeunterlagen zu entnehmen.

Art der Veranstaltung

Unternehmerreise

Veranstaltungsort

Türkei (Konya, Region Sakarya)

Branchen

Digitalisierung der Produktion, ressourceneffiziente Produktionstechnologien, Smart Factory, Automatisierung, Leichtbau

Land/Region

Türkei

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) plant - in Zusammenarbeit mit dem Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ und dem Türkischen Maschinenbauverband „Turkish Machinery“ - die Durchführung einer Markterkundungsreise in die Türkei zu den Industriestandorten Sakarya und Konya für den Zeitraum vom 29. September bis 3. Oktober 2019. Ziel ist die Sondierung der aktuellen Anforderungen der Industrie in der Region und das Ausloten von Geschäftsmöglichkeiten für sächsische Unternehmen. Im Rahmen der Reise sind neben Unternehmensbesichtigungen auch Technologieworkshops und B2B-Gespräche geplant.  

Konya wird auch als „Hauptstadt des Mittelstands“ bezeichnet. In der Region haben sich diverse Industriecluster gebildet, wie z.B. Automotive Supply Industry Cluster, Agricultural Machinery Cluster (KONTARKUM), Konya Casting Cluster, IT Cluster (BILKON) und Defence Industry Cluster. Im Einzelnen sind die Automobilzuliefer-und Gießereiindustrie, der Maschinen- und Landmaschinenbau, die Lebensmittel-, Kunststoff- und Verpackungsindustrie sowie der Energiesektor als besonders erfolgreiche Branchen hervorzuheben. Die Maschinenbauindustrie ist mit 414 Mio. Dollar der Exportführer in Konya, wobei die Untersektoren Metallverarbeitungsmaschinen, Sondermaschinen, Lebensmittelmaschinen, Verpackungsmaschinen, Landmaschinen, Fördersysteme, Kräne, Pumpen und Kompressoren, Aufzüge, hydraulische und pneumatische Systeme stark vertreten sind. Im Bereich Hydraulik-Kräne für Nutzfahrzeuge bildet die Region Konya mit 65% Marktanteil den Vorreiter in der Türkei. 45% der Exporte von Landmaschinen der Türkei kommen aus Konya. Die Automobilindustrie bildet den zweitgrößten Sektor. Hauptsächlich werden Fahrzeugersatzteile für die verschiedensten Marken hergestellt. Das Gesamtangebot reicht von Motorenteilen bis zu Karosserie- und Gussteilen sowie Textilausstattungen. Etwa 2000 Unternehmen sind in diesem Bereich tätig, etwa 500 von ihnen exportieren auch in international wettbewerbsorientierte Märkte hauptsächlich an OEM-Unternehmen.

Die Provinz Sakarya hat sich aufgrund ihres schnellen Wachstums in den letzten Jahren zu einer der bedeutendsten Industrieregionen der Türkei entwickelt. Die Schwerpunkte liegen in den Sektoren Automotive, Maschinenbau, Schienenfahrzeuge sowie in der Rüstungsindustrie. Um die Bedeutung der Branche in der Region zu untermauern und die Entwicklungen weiter strukturiert voranzubringen, wurde 2010 das Maschinenbau-Cluster SAMIB (Sakarya Maschinery Manufacturer Association) gegründet. Mit über 150 Mitgliedsunternehmen vertritt das Cluster die Branchen Automotive, Lebensmittelindustrie, Bau- und Landwirtschaftsmaschinen sowie die Straßen- und Bahnindustrie.  SAMIB ähnelt den in Deutschland bekannten Netzwerken, und arbeitet aktiv im Bereich Internationalisierung sowie in diversen F&E-Projekten mit der lokalen Universität zusammen. 

Bei Teilnahmeinteresse möchten wir Sie bitten, die beiliegende Anmeldung auszufüllen und per Fax oder E-Mail möglichst zeitnah zurückzusenden.

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ und dem Türkischen Maschinenbauverband „Turkish Machinery“

Ansprechpartner

Gunter Lämmerzahl
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 140
Fax: +49 (351) 2138 119

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media