Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Oct 2020

Unterstützungsangebot "Polnisch-Sächsische Partnerschaften für Export, Beschaffung und Entwicklung"

Zeitraum/Datum

bis März 2021

Kosten

Für die Teilnahme wird pro Unternehmen ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 250,00 EUR zzgl. gesetzlicher MwSt. erhoben.

Art der Veranstaltung

Symposium, Workshop, Konferenz

Veranstaltungsort

Polen

Branchen

branchenoffen

Land/Region

Polen

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Die Corona-Pandemie wirkt sich spürbar auf internationale Lieferketten, Exporte und den Warenverkehr sächsischer Unternehmen aus. Weltweit verändern sich langfristig etablierte Markstrukturen. Auch Polen – einer der wichtigsten Wirtschaftspartner Sachsens – ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Grenzüberschreitende Lieferungen und Leistungen im Rahmen bewährter sächsisch-polnischer Partnerschaften stehen vor ungewohnten Herausforderungen. Gleichzeitig bietet Polen nach wie vor sächsischen Unternehmen gute Chancen für die Etablierung neuer langfristiger Kooperationen.

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und die Partner der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) unterstützen Sie gerade in diesen Zeiten auch weiterhin bei Ihrem Auslandsgeschäft. Wir behalten die aktuellen Marktentwicklungen und die geltenden Bedingungen für den Warenverkehr für Sie im Blick. Darüber hinaus möchten wir Sie bei der Suche und Ansprache von potenziellen Geschäftspartnern in Polen unterstützen – sowohl für den Fall, dass Sie Ausfälle in Ihren Lieferketten kurz- oder langfristig ausgleichen möchten, als auch bei der Erschließung von neuen Absatzmöglichkeiten in unserem Nachbarland.

Polen zählte in den letzten Jahren wiederholt zu den dynamischsten Volkswirtschaften innerhalb der EU und bot sächsischen Herstellern und Technologiezulieferern sowie Dienstleistern und Forschungseinrichtungen vielfältige Absatzmöglichkeiten. Es ist davon auszugehen, dass einzelne Wirtschaftszweige unterschiedlich stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sein werden. Potenziale zur Beschaffung in Polen sehen wir dennoch weiterhin insbesondere in den Bereichen Metallbearbeitung, Kunststoffverarbeitung, IT-Dienstleistungen und der Verpackungsindustrie, während vor allem deutsche Anbieter von Lösungen für E-Commerce, Logistik, IT-Sicherheit, (Tele-)Medizin sowie Advanced Manufacturing, Automatisierung und Digitalisierung auch in der Zukunft gefragt sein werden.

Die WFS hat daher im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer (AHK Polen) das Unterstützungsangebot „Polnisch-Sächsische Partnerschaften für Export, Beschaffung und Entwicklung“ aufgesetzt. Die Maßnahmen richten sich an sächsische Unternehmen aller Branchen, die aktuell nach neuen Vertriebspartnern oder Lieferanten suchen, den Kontakt zu ihren bestehenden Kooperationspartnern verloren haben oder nach Informationen zu aktuellen Maßnahmen der polnischen Regierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus und deren Auswirkungen auf das wirtschaftliche Leben suchen.

Die Teilnehmerzahl für das Unterstützungsangebot ist begrenzt. Um zeitnahe Anmeldung wird gebeten - auch, um die nächsten Schritte individuell zu besprechen. Eine Betreuung im Projekt ist bis 31. März 2021 möglich. 

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Quelle: pixabay
Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA)

Ansprechpartner

Kerstin Leisering
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 139
Fax: +49 (351) 2138 119

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media