Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Jul 2022

Markterschließungsreise Peru: Umwelt- und Gewässerschutz im Bergbau

Zeitraum/Datum

04. - 08. Juli 2022

Kosten

Der Beteiligungsbeitrag beträgt 560 Euro zzgl. gesetzl. USt. pro Unternehmen

Art der Veranstaltung

Unternehmerreise

Veranstaltungsort

Lima, Arequipa, Puno

Branchen

Umwelttechnik, Bergbau

Land/Region

Peru

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) plant vom 04. - 08. Juli 2022 eine Markterschließungsreise "Umwelt- und Gewässerschutz im Bergbau" nach Peru. Die Reise wird im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) umgesetzt und knüpft inhaltlich an das Bund-Land-Projekt (BLP) Sachsen-Peru „Gewässerschutz in der Bergbaunachsorge in Peru“ an. Das Projekt fokussiert vor allem auf Nutzungskonflikte der Wasserversorgung und des Gewässermanagements in Gebieten mit aktivem Mittel- und Kleinbergbau und dessen Nachsorge. 

Eingeladen sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke mit folgenden fachlichen Schwerpunkten: Umwelt-, Gewässer- und Ressourcenschutz im  Bergbau und der Bergnachsorge, Umweltmanagement und Technologien für einen umweltverträglichen Bergbau, Klimawandel und Klimaanpassung, etc.

Nach aktuellem Stand, unter Beachtung der Covid-Situation in Peru und Deutschland, ist eine Reise mit Stationen in Lima, Arequipa und Puno, mit Besichtigungen von Referenzstandorten im Rahmen des BLP und Treffen mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verwaltungen und Kommunalvertretern sowie mit Vertretern deutscher Akteure, z. B. BGR und GIZ in Peru, geplant.  Ziel ist es, Kontakte zu vertiefen, langfristige Kooperationen zu etablieren sowie bei der Suche nach Geschäftspartnern und in der angewandten Forschung behilflich zu sein.

Der Bergbausektor hat in Peru einen überproportionalen Anteil an der Wirtschaft und erlebt mit der steigenden Nachfrage nach Rohstoffen für die Energie- und Verkehrswende einen neuen Boom. Gleichzeitig gehen vom Bergbau in der aktiven Phase ein hoher Ressourcenverbrauch, vor allem von Wasser und Energie, und auch nach dem Ende der aktiven Phase massive Umweltgefahren aus. Der Druck aus Gesellschaft, Politik und auch aus wirtschaftlichen Erwägungen nimmt zu, die Rohstoffexploration umweltverträglicher zu betreiben und dabei die Bergbau-Hinterlassenschaften zu minimieren. Maßnahmen zur Wasserverbrauchsreduzierung, Prozesswasserwiederverwendung und Abwasseraufbereitung, aber auch zunehmend der Sanierung von Absetzhalden, bei gleichzeitiger Ressourcenverwertung, sollten zunehmend einen hohen Stellenwert erhalten. Hier bieten sich Chancen für die kommerzielle Umsetzung des in den letzten Jahrzehnten in Deutschland bei der Sanierung von Bergbaufolgeschäden, in der Altlastenbeseitigung oder bei der Erneuerung von Abwassersystemen etablierten Expertenwissens. 

Anmeldeschluss ist der 10. Mai 2022.

   

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Kompetenzzentrum Bergbau & Rohstoffe der Deutsch-Peruanischen AHK, Dresdner Grundwasserforschungszentrums e. V. (DGFZ)

Ansprechpartner

Mario Kristen
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 131
Fax: +49 (351) 2138 109

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media