Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

Sep 2022

Weiterbildungsreihe: Smart Production Professional

Zeitraum/Datum

Drei Termine zwischen 20. September und 09. November 2022

Kosten

2-Tages-Seminare (Modul 1 und Modul 2): je 1.500 €; 3-Tages-Seminare (Modul 3): 2.200 € Bei Buchung aller drei Module sowie bei der Anmeldung mehrerer Mitarbeiter eines Unternehmens kann von einem Rabatt profitiert werden.

Art der Veranstaltung

Symposium, Workshop, Konferenz

Veranstaltungsort

Chemnitz und Dresden

Branchen

Maschinen- und Anlagenbau

Land/Region

Sachsen

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Ist Ihre Produktion fit für die Zukunft? Sind Ihre Prozesse flexibel und effizient genug, um auf die individuellen Anforderungen Ihrer Kunden eingehen zu können? - Neue Fertigungstechnologien und der zielgerichtete Einsatz von Sensorik können Ihnen helfen, Ausfall- und Rüstzeiten zu reduzieren, Ihre Produktivität zu steigern und damit fit für die Produktion der Zukunft zu werden.

Das Schulungsangebot "Smart Production Professional" des Fraunhofer-Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU bietet den perfekten Überblick und beantwortet die wichtigsten Fragen zu aktuellen Herausforderungen:

  • Wie können Störungen in der Produktion vorhergesagt werden und wie können Maschinen daraus lernen?
  • Welche konkreten Möglichkeiten bietet Ihnen die additive Fertigung?
  • Wie können Bauteile intelligenter werden?
  • Und wie profitieren Sie von diesen aktuellen Entwicklungen im Bereich der Fertigungstechnologie?

Anhand praxisnaher Beispiele geben Experten Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen.

Termine:

  • 20. / 21. September 2022 – Modul 1: Intelligente Produktionstechnologien – Prozessketten verstehen, Prozessdaten erfassen und nutzen (Chemnitz)
  • 27. / 28. September 2022 – Modul 2: Intelligente Produktionstechnologien – Produktion der Zukunft: KI, Robotik, AR/VR (Chemnitz)
  • 07. - 09. November 2022 – Modul 3: Flexibilisierung und Individualisierung der Produktion – Additive Fertigung, Smarte Werkstoff- und Bauteilkonzepte (Dresden)

Zielgruppe:

Ingenieure, Techniker, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Maschinenbau, Fertigung, Elektrotechnik, IT und Digitalisierung sowie Anwender aus produzierenden Branchen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten einen umfassenden Überblick über:

  • die technischen und wirtschaftlichen Potenziale von "Smart Production",
  • die Herausforderungen und Chancen einer flexibleren Produktion sowie der Digitalisierung in der Produktion,
  • die Realisierung von Produktindividualisierung mittels einer flexibilisierten Produktion,
  • das Zusammenwirken von Werkstoffen und Technologien bei der Gestaltung von Produkten und der Optimierung von Produktionsprozessen.

Aufbau und Inhalte

Die Module sind inhaltlich aufeinander abgestimmt, können jedoch auch einzeln gebucht werden. Jedes Modul besteht aus theoretischen Lerneinheiten, praktischen Demonstrationen im Versuchsfeld bzw. Labor, sowie Expertengesprächen. Ergänzt werden die Module durch zusätzliche E-Learning-Einheiten und einen Anwenderworkshop (Modul: Produktion der Zukunft - Maschinelles Lernen)

  • 1. Modul: Intelligente Produktionstechnologien - Prozessketten verstehen, Prozessdaten erfassen und nutzen
    • Einführung Smart Production
    • Smart Production aus Sicht spanender und umformender Werkzeugmaschinen - Prozesskettenbetrachtung
    • Betriebsdatenerfassung mittels Sensorik
    • Datenverarbeitung und -auswertung und Prozesssteuerung (Condition Monitoring / Mess-und Prüftechnik)
    • Aktuelle Konzepte der Prozessüberwachung und der Prozessoptimierung
    • Bedarf an datengetriebenen Methoden - Einstieg in das Technologiedatenmanagement
  • 2. Modul: Intelligente Produktionstechnologien - Produktion der Zukunft; KI, Robotik, AR / VR
    • Einführung Maschinelles Lernen
    • Machine Learning for Production: Das ML4P-Vorgehensmodell
    • Anwendung von ML-Algorithmen auf ein Praxisbeispiel
    • Tool: Phyton/ Jupyter-Notebook / KI-Testaufgabe
    • Intelligente Mensch-Roboter-Kollaboration in der Produktion
    • Augmented & Virtual Reality (AR / VR) Einsatz in der Produktion
  • 3. Modul: Flexibilisierung und Individualisierung der Produktion - Additive Fertigung, Smarte Werkstoff- und Bauteilkonzepte
    • Werkstoffe für die Additive Fertigung – Grundlagen
    • Smarte Werkstoffkonzepte: Funktionswerkstoffe & Hybride Werkstoffe
    • Additive Fertigung - Grundlagen
    • Additive Fertigung von verschiedenen Materialien (Polymere, Metalle, Keramiken)
    • Textile Fertigung für individualisierte 3D-Strukturen
    • Funktionalisierung von additiv gefertigten Bauteilen
    • Besondere Merkmale einer Losgrößenfertigung 1

Bei Teilnahme an allen drei Modulen erhalten Sie die Teilnahmebescheinigung "Smart Production Professional".

      

Weiterführende Links
Quelle: pixabay
Veranstalter

Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Chemnitz

Ansprechpartner

Andrea Buchheim
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
Reichenhainer Straße 88
09126 Chemnitz
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (371) 5397 1471

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media