Sachsen auf der SEMICON Europa 2017

Sachsen auf der SEMICON Europa 2017

Die SEMICON Europa ist die führende europäische Messe für Industrie und Forschung bzgl. Halbleiterdesign und –fertigung. 2017 findet die Konferenz und Ausstellung vom 14. bis 17. November in München statt - erstmals gemeinsam mit der productronica.

62 Unternehmen, Institutionen und Netzwerke mit einem Standort in Sachsen sind auf der SEMICON Europa in Halle B1 auf dem Münchner Messegelände vertreten, ein Teil davon auf dem Gemeinschaftsstand von Silicon Saxony (Stand 416). Viele Unternehmen nutzen diese Plattform, um ihre nationalen und internationalen Kontakte zu entwickeln.

Der sächsische Auftritt auf der HANNOVER MESSE wird von zahlreichen Aktivitäten begleitet und unterstützt.

Sachsen als Standort für Start-ups und das Thema "Smart Systems Hub – Enabling Start-ups" werden am 14. November 2017 (13.30 - 14.00 Uhr) von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und der Silicon Saxony Management GmbH im Rahmen des "Innovation Village" der SEMICON Europa (Stand 1030) vorgestellt.

Die sächsische Landeshauptstadt Dresden präsentiert sich auf der Messe als globales IoT-Zentrum. In einem Pressegespräch (14. November 2017, 12.00 - 13.00 Uhr, Messe München, Pressezentrum West, 2. Stock) werden Experten die Entwicklungen der Branche 2017 und die Rolle des "Internets der Dinge" dabei analysieren. Dialogpartner sind der Präsident von SEMI Europe, der Präsident des Silicon Saxony e. V., der Oberbürgermeister der Stadt Dresden sowie Geschäftsführer von GLOBALFOUNDRIES Fab 1 Dresden, Bosch Sensorik, 5G Lab Germany Dresden, Volkswagen Sachsen und dem Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS Dresden. Im Rahmen der Session " Spotlight DoubleD: Smart Systems Hub – Dresden as a Global IoT Center" wird Dresden am 15. November 2017 auch im "Innovation Village" (Stand 1030) der SEMICON Europa vertreten sein. Namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft stellen neue Perspektiven vor, diskutieren kritische Themen und präsentieren die neuesten Technologie-Innovationen, IoT-Anwendungen und neue Geschäftsmodelle.

Die Silicon Saxony-Standparty startet am 15. November 2017 um 18 Uhr.

   

"Silicon Saxony"-Stand auf der SEMICON Europa (Quelle: Silicon Saxony e. V.)

Quelle: Silicon Saxony e. V.

Gemeinschaftsstand "SILICON SAXONY" IN HALLE B1, STAND 416

33 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem Gemeinschaftsstand "SILICON SAXONY".

Diese gemeinsame Präsentation wird vom Silicon Saxony e. V. organisiert.

   

    

Silicon Saxony e. V.
Smart Systems Hub – Dresden as a Global IoT Center (Source: City of Dresden)

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

"SPOTLIGHT DOUBLED: SMART SYSTEMS HUB – DRESDEN AS A GLOBAL IOT CENTER ", 15. NOVEMBER, INNOVATION VILLAGE (HALLE B1 / 1030)

In Dresden, dem größten Mikroelektronik / IKT-Cluster Europas, ist der "Smart Systems Hub - Enabling IoT" angesiedelt – ein Projekt, das von der deutschen Bundesregierung im Rahmen ihrer Initiative Digital Hub gefördert wird. Der Hub integriert Hardware-, Software- und Connectivity-Systeme in einem völlig neuen Ansatz. Als globales IoT-Zentrum bringt Dresden entscheidende Erfolgsfaktoren zusammen, um industriellen Akteuren zu helfen, ihre digitale Transformation mit IoT-basierten Technologien voranzutreiben. In den nächsten Jahren werden international Unternehmen mehr als vier Milliarden Euro in entsprechende Transformationstechnologien investieren.

Auf der Leitmesse SEMICON Europa in München präsentieren am 15. November 2017 prominente Wirtschaftsführer und wissenschaftliche Experten unter dem Motto "Spotlight DoubleD: Smart Systems Hub - Dresden als globales IoT-Zentrum" und #DoubleD neue Perspektiven, diskutieren kritische Themen und stellen die neuesten technologischen Innovationen, IoT-Anwendungen und neue Geschäftsmodelle vor.

   

Mehr zu Dresdens Präsentation auf der SEMICON Europa

Social Media