News -
Bleiben Sie immer informiert

Newsübersicht

Die Begleitung aktueller Themen der öffentlichen Diskussion und die strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Freistaat Sachsen auf Größenwachstum, Innovationskraft und Internationalisierung sind essentiell. Wir informieren Sie zu wichtigen Märkten und internationalen Entwicklungstrends.

27.09. 2018

Anmeldung zur 11. Deutsch-Russischen Rohstoff-Konferenz im November läuft

Vom 6. bis 8. November 2018 findet in Potsdam die 11. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz statt. Die Konferenz, zu der zahlreiche hochrangige Gäste aus Russland und Deutschland erwartet werden, bietet eine wichtige Plattform für den bilateralen Wissensaustausch in den Bereichen Energie- und Rohstoffe und ist Wegbereiter für wissenschaftlich-technische Kooperationen. Jetzt anmelden!

Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz stehen die Gestaltung rohstoffbedingter Strukturentwicklungsprozesse, die klimafreundliche Transformation der Energiesysteme in beiden Ländern sowie der zukünftige Bedarf an Rohstoffen für Zukunftstechnologien. Ein vielfältiges Programm bestehend aus Plenartagungen, Panels und Diskussionen bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich mit aktuellen Fachthemen und Zukunftsfragen auseinanderzusetzen. Dabei werden Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft miteinander in Dialog treten. Ziel ist es, den aktuellen Stand der deutsch-russischen Zusammenarbeit zu beleuchten und Potenziale für zukünftige Kooperationen aufzudecken.

In diesem Zusammenhang fördert die Konferenz auch den intensiven Austausch von Nachwuchswissenschaftlern beider Länder. Ferner wird für interessierte Firmen ein Unternehmer-Speeddating angeboten. Den Abschluss der Rohstoff-Konferenz bilden Exkursionen zu Unternehmen der Region. Neben dem Geoforschungszentrum in Potsdam und K+S Kali in Zielitz ermöglicht die Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) interessierten Besuchen Einblicke in ihre Tätigkeit beim Standort Tagebau Welzow-Süd.

Weiterführende Links

Quelle: DRRF

Ihr Ansprechpartner


Dr. Frank Hagen
Absatzförderung, Kooperationen
Tel: +49 (351) 2138-170 Fax: +49 (351) 2138-119

Social Media