Veranstaltungen - Im In- und Ausland

Veranstaltungskalender

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und ihre Partner organisieren und betreuen - teilweise mit finanzieller Förderung durch den Freistaat Sachsen bzw. des Bundeswirtschaftsministeriums - zahlreiche Veranstaltungen im In- und Ausland für sächsische Unternehmen zur Absatzförderung und Kooperationsanbahnung.

May 2022

Delegationsbesuch aus Polen: Energieinnovationen

Zeitraum/Datum

11. / 12. Mai 2022

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Art der Veranstaltung

Delegations- und Weiterbildungsbesuch (in Sachsen)

Veranstaltungsort

Sachsen

Branchen

Energie- und Umwelttechnik sowie angrenzende Bereiche

Land/Region

Polen

Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen

Im Rahmen des EU-Projektes „EnergyTransPolSax“ wird im Mai 2022 eine Fachdelegation aus dem Landkreis Jelenia Góra und angrenzenden niederschlesischen Regionen nach Sachsen reisen, um sich hier über aktuelle Entwicklungen im Bereich Energietechnik zu informieren. Für sächsische Unternehmen ergeben sich daraus Möglichkeiten zur Kontakt- und Geschäftsanbahnung mit polnischen Partnern aus Verwaltung und Unternehmerschaft.

In Kürze stehen hier weitere Details bereit. Zeitnahe Interessensbekundungen sind weiterhin willkommen, um diese bei der Programmplanung noch berücksichtigen zu können.

___________________________________________________

Das Projekt „EnergyTransPolSax“ zielt auf den Aufbau und die Stärkung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im sächsisch-polnischen Grenzraum, insbesondere im Bereich der Energiewirtschaft und der mit dem Klimawandel verbundenen Herausforderungen, ab. Im Rahmen des Projektes werden die Ziele der bisherigen Projekte „InnoCoopPolSax“ und „DigiNetPolSax“ fortgesetzt und um die Themen der Ressourcenverfügbarkeit und des Klimawandels erweitert. Im Rahmen des Projektes werden noch bis zum 31. Dezember 2022 schwerpunktmäßig Themen wie Energieeffizienz, Elektromobilität, Umwelttechnik und Einsatz von erneuerbaren Energiequellen behandelt und auf die Agenda dieses Delegationsbesuches sowie des 28. und 29. Polnisch-Deutsch-Tschechischen Kooperationsforums für Unternehmen und einer Präsentation des sächsisch-polnischen Energiewirtschaftsstandortes auf der E-world energy & water in Essen gesetzt. „EnergyTransPolSax“ wird unter Lead Partnerschaft der Riesengebirgsagentur für Regionale Entwicklung (KARR) gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) durchgeführt und mit ca. 370.000 EUR aus dem EFRE gefördert.

Die Woiwodschaft Niederschlesien hat ehrgeizige Ziele in ihrer Innovationsstrategie vorgesehen, u. a.: den Ausbau der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen zum eigenen Verbrauch, die Entwicklung effizienter Energiemanagementtechnologien, die Entwicklung einer effektiven Abfallbewirtschaftung in Produktionsunternehmen sowie die Entwicklung von Technologien für ein effizientes Wassermanagement.

Darüber hinaus setzt die "Neue Polnische Energiepolitik" auf Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität durch den Austausch von alten Heizkesseln in Haushalten sowie den Verzicht auf Kohle als Heizmaterial. Außerdem erarbeitet ein niederschlesisches Expertenteam – bestehend aus Unternehmen, Wissenschaft und Verwaltung – ein Strategiepapier zu den Förderrichtungen für den Energiesektor bis 2030. Bis 2050 möchte Sachsens Partnerregion Klimaneutralität erreichen.

    

Zugehörige Downloads Weiterführende Links
Quelle: pixabay
Veranstalter

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in Zusammenarbeit mit der Riesengebirgsagentur für Regionale Entwicklung (KARR)

Ansprechpartner

Zygmunt Potocki
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 22
01309 Dresden
E-Mail: Nachricht schreiben
Telefon: +49 (351) 2138 132
Fax: +49 (351) 2138 119

Sprechen Sie uns an

Wir unterstützen Sie gern und beraten Sie auch telefonisch bei Ihrem Vorhaben.

+49 (351) 2138-0 Schreiben Sie uns

Social Media