Life Sciences-Branche sondiert Markt in Texas

Vom 9. bis 12. Juni werden 25 Vertreter sächsischer Unternehmen, Kliniken sowie Forschungs- und Entwicklungszentren nach Houston, Texas, reisen, um die Potenziale der Life Sciences-Branche auf dem US-Markt zu erkunden und das sächsische Cluster zu vermarkten.

Starkes Interesse am US-Gesundheitsmarkt

Von sächsischer Seite besteht ein starkes Interesse am US-amerikanischen Gesundheitsmarkt. Gleichzeitig sind die Anforderungen an den Markteintritt hoch. Zu den Herausforderungen zählen unter anderem die hohen Markteintrittskosten, strenge regulatorische Anforderungen, intensiver Wettbewerb sowie eine signifikant andere Marktdynamik und -struktur des US-Gesundheitssektors.

Regional haben sich neben Boston und San Diego als arrivierte Life Sciences-Destinationen in den letzten Jahren auch Texas mit Houston und Austin als Wachstumsmarkt sehr stark hervorgetan. Die Region zeichnet sich besonders in den Bereichen Zell- und Gentherapie, Diagnostik, digitalem Gesundheitswesen sowie Rehabilitations- und Sportmedizin aus. Genau darauf haben sich auch Unternehmen, FuE-Einrichtungen und Netzwerke in Sachsen fokussiert.

Unterstützung durch Städtepartnerschaft Houston und Leipzig

Vor diesem Hintergrund bietet die Clustervermarktung und Marktsondierungsreise den Unternehmen, Kliniken und F&E-Einrichtungen die Gelegenheit, ihre Expertise und ihr Know-how in den genannten Bereichen vorzustellen und für den Life Sciences-Standort Sachsen – gemeinsam mit dem Branchennetzwerk biosaxony – zu werben. Zudem ergeben sich Anknüpfungspunkte für eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit und Kooperationen aufgrund der langjährigen Städtepartnerschaft zwischen Leipzig und Houston.

Ziel ist es, bereits etablierte Kontakte zu vertiefen, Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Life Sciences-Branche in Houston zu erhalten und neue potenzielle Geschäftspartner kennenzulernen. Dazu wird es einen Netzwerkabend - unterstützt von der IRL - und einen Netzwerklunch - unterstützt von der WFS - geben, um mit interessierten Unternehmen auch zur Standortwerbung für Sachsen ins Gespräch zu kommen.

Informatives Fachprogramm und individuelle Gespräche

Im Rahmen der Reise ist zudem ein Fachprogramm mit Besuchen und Gesprächen bei Unternehmen, Kliniken, Netzwerken und Initiativen, wie dem Texas Medical Center, dem CUBIO Innovation Center und dem Texas A&M Institute of Biosciences and Technology in Houston geplant.

Organisiert wurde die Reise von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Invest Region Leipzig (IRL). Unterstützt wird das Projekt von GTAI.  

Kontakt

Weigert, Barbara

Weigert, Barbara

Barbara Weigert

Investorenservice

+49-351-2138 153

+49-351-2138 153