Vereinfachte Zollanmeldung mit förmlicher Bewilligung oder AEO?

Ort
Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Straße der Nationen 25, 09111 Chemnitz
Veranstaltungsdatum
22. November 2022, 9 - 16 Uhr
Anmeldeschluss
20.11.2022
Branchen
Branchenoffen
Land/Region
Weltweit
Veranstalter
Industrie- und Handelskammer Chemnitz
Kosten für die Teilnahme
210,00 Euro

Informationen und Zielsetzung

Der Begriff des Zugelassenen Ausführers (ZA) ist mit Einführung des Unionszollkodex (UZK) zum 1. Mai 2016 entfallen. Die bestehenden Bewilligungen wurden neu bewertet und ab 1. Mai 2019 durch die Bewilligung zur vereinfachten Zollanmeldung (Art. 166 UZK) ersetzt. Der Vorteil für Unternehmen ist, dass die Vorführung (die Gestellung) der Ausfuhrsendung beim Zoll oder die Beantragung der Gestellung außerhalb des Amtsplatzes entfällt. Binnen weniger Minuten nach der Ausfuhranmeldung in ATLAS steht das Ausfuhrbegleitdokument zur Verfügung und die Ware kann versendet werden. Für Unternehmen ist dies eine enorme Zeitersparnis und schafft Flexibilität im Versandprozess. Die Erteilung der Bewilligung ist an die Abgabe eines Fragenkatalogs geknüpft, der eine Vielzahl von Fragen enthält. Dieser Fragenkatalog unterscheidet sich nicht vom Fragenkatalog zum ZWB / AEO, es müssen nur nicht alle Fragen beantwortet werden.

Seit mehr als 10 Jahren können sich Unternehmen zum "Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten ZWB / AEO" zertifizieren lassen. Oft besteht die Meinung, dass es sich hier um ein vereinfachtes Zollverfahren handelt. Aber der ZWB / AEO ist die Zertifizierung eines Unternehmens im Bereich Zoll, Sicherheit oder Zoll und Sicherheit.

Das Seminar soll Unterstützung bei der Entscheidung geben, ob für das Unternehmen eine Zertifizierung erforderlich ist, wenn ja, wann es sinnvoll ist und wie die Voraussetzungen sichergestellt werden können. Aber auch für bereits zertifizierte Unternehmen soll das Seminar die Anforderungen des Zolls aufzeigen, damit die von der Zollverwaltung geforderten Voraussetzungen auch auf  Dauer gewährleistet werden können. Denn an der Zertifizierung AEO hängen alle vereinfachten Verfahren!

Beide, das vereinfachte Zollverfahren und der AEO unterliegen einer permanenten Überwachung seitens des Zolls - dem sogenannten Monitoring. Ein wichtiger Bestandteil des Seminars ist es, gemeinsam zu erarbeiten, wie die Voraussetzungen geschaffen werden müssen und wie weit sich Strukturen, Abläufe und interne Organisationen dadurch verändern und angepasst werden müssen.

  • Hintergrund "Vereinfachte Zollanmeldung" und "ZWB / AEO" kurz beleuchtet
  • Für welches Unternehmen ist eine "Vereinfachte Zollanmeldung" die richtige Lösung und für welches Unternehmen die Zertifizierung zum "ZWB / AEO"
  • Rechtliche Grundlagen zu beiden Verfahren
  • Der Fragenkatalog
  • Was würde sich mit der Zertifizierung in Ihrem Unternehmen alles verändern?
  • Nur Kosten oder "must have": welche Vorteile ergeben sich aus daraus?
  • Checkliste für die Antragstellung
  • Die Bewilligung: Folge-Prüfungen im 3-Jahres-Rhythmus / Monitoring
  • Diskussion

   

Termin merken

Termin speichern