Einkäuferreise nach Tschechien

Wirtschaftsförderung Sachsen

Potenziale für die Beschaffung von Dienstleistungen und Metallteilen sollen direkt in Tschechien identifiziert und diskutiert werden. Die Teilnehmer der reise erwarten B2B-Gespräche und Unternehmensbesuche. Ziele sind u. a. die Erschließung von Kostenpotenzialen und die Stärkung der sächsischen Lieferketten.

Quelle: Pixabay

Ort
Tschechische Republik, Grenzregion zu Sachsen - bis Mittelböhmen und Prag
Veranstaltungsdatum
22. / 23. April 2024
Anmeldeschluss
Keine Anmeldung mehr möglich
Zielgruppe
sächsische Unternehmen
Branchen
branchenoffen, Metallverarbeitung
Land/Region
Tschechische Republik, Grenzregion bis Mittelböhmen und Prag
Veranstalter
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Tschechien
Kosten für die Teilnahme
Der geförderte Teilnahmebetrag von 300,00 EUR zzgl. gesetzl. USt. pro Person enthält Verpflegung und Transfers gemäß Programm sowie Betreuung durch lokale Partner und die WFS. Im Teilnahmebetrag nicht enthalten sind Kosten für An- und Abreise, Hotelübernachtung und einzelne Mahlzeiten.

Informationen und Zielsetzung

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) unterstützt sächsische Unternehmen bei der Suche nach Lieferanten in Tschechien, besonders in der Grenzregion (Karlovy Vary, Ústí nad Labem, Liberec) bis nach Mittelböhmen und Prag. Im Fokus der Reise stehen die Recherche nach Dienstleistungen in der Metallbearbeitung (z. B. Oberflächenbeschichtung) sowie die Beschaffung von Metallteilen und Schweißbaugruppen.

Die Reise sieht B2B-Gespräche und Unternehmensbesuche vor. Ziele sind u. a. die Erschließung von Kostenpotenzialen und die Stärkung der sächsischen Lieferketten.

Eine Anmeldung für die Einkäuferreise ist leider nicht mehr möglich. Bei Interesse an vergleichbaren Veranstaltungen und / oder Services wenden Sie sich bitte an die WFS-Projektleitung.

Kontakt

Bozzalla Baramino, Giulio

Bozzalla Baramino, Giulio

Giulio Bozzalla Baramino

Außenwirtschaft & Messen

+49-351-2138 170

+49-351-2138 170

Termin merken

Potenziale für die Beschaffung von Dienstleistungen und Metallteilen sollen direkt in Tschechien identifiziert und diskutiert werden. Die Teilnehmer der reise erwarten B2B-Gespräche und Unternehmensbesuche. Ziele sind u. a. die Erschließung von Kostenpotenzialen und die Stärkung der sächsischen Lieferketten.

Termin speichern