Lunch-to-Lunch-Workshop: Laser Process Monitoring

Wirtschaftsförderung Sachsen

Sie schätzen den Laser als flexibles und vielseitiges Werkzeug, fragen sich aber, wie die Effizienz und Prozessqualität noch weiter optimiert werden kann? Welche Vorteile die Prozessüberwachung in der Lasermaterialbearbeitung bietet, zeigen Experten des Dresdner Fraunhofer-Institutes IWS gemeinsam mit weiteren Partnern.

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Ort
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Winterbergstraße 28, 01277 Dresden
Veranstaltungsdatum
13. / 14. März 2024
Anmeldeschluss
Keine Anmeldung mehr möglich
Zielgruppe
Der Workshop richtet sich sowohl an erfahrene Laseranwender in der Industrie als auch an Integratoren und Hersteller von Lasern, Optiken und Systemmodulen.
Branchen
branchenoffen
Land/Region
Deutschland, Sachsen
Veranstalter
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
Kosten für die Teilnahme
siehe Webseite des Veranstalters

Informationen und Zielsetzung

Sie schätzen den Laser als flexibles und vielseitiges Werkzeug, fragen sich aber, wie die Effizienz und Prozessqualität noch weiter optimiert werden kann? Eine Möglichkeit zur Steigerung der Effizienz und Prozessqualität in der Lasermaterialbearbeitung ist die Prozessüberwachung, typischerweise mittels akustischer und optischer Sensoren sowie Wärmekameras. Im Workshop wird der Stand der Technik einschließlich moderner Methoden der Datenerfassung und -verarbeitung vorgestellt. Darüber hinaus wird anhand konkreter Beispiele gezeigt, welche Möglichkeiten es bereits heute gibt, die Prozessüberwachung gewinnbringend einzusetzen. So können Gratbildung und Rauheit beim Schneiden sowie Eindringtiefe und Porenbildung beim Schweißen bestimmt werden. Auch werden die Möglichkeiten von KI zur Automatisierung von Laserprozessen in der Zukunft diskutiert.

In Vorträgen und anschaulichen Laborführungen werden die Potenziale der Laserprozessüberwachung vorgestellt: Zu Beginn des Workshops erhalten Sie einen Einblick in den Stand der Technik bei der Prozessüberwachung von industriellen Lasern. Die Experten führen Sie in die verschiedenen optischen, akustischen und thermischen Methoden ein. In zahlreichen Vorträgen und Demonstrationen im Labor erfahren Sie mehr über Möglichkeiten und Grenzen der Prozessüberwachung bei verschiedenen Lasermaterialbearbeitungstechnologien wie Schneiden, Schweißen, Härten, Strukturieren und Additive Manufacturing. Abschließend werden wir uns mit dem Thema KI-Ansätze zur Steuerung von Laserprozessen in der Zukunft beschäftigen.

Veranstaltungssprache ist Englisch.

 

 

Termin merken

Sie schätzen den Laser als flexibles und vielseitiges Werkzeug, fragen sich aber, wie die Effizienz und Prozessqualität noch weiter optimiert werden kann? Welche Vorteile die Prozessüberwachung in der Lasermaterialbearbeitung bietet, zeigen Experten des Dresdner Fraunhofer-Institutes IWS gemeinsam mit weiteren Partnern.

Termin speichern

Kontakt

Annekathrin Mäurer
Fraunhofer IWS
Winterbergstr. 28
01277 Dresden