Geschäftsanbahnungsreise Polen: Luft- und Raumfahrt

Wirtschaftsförderung Sachsen

Während der viertägigen Reise sind B2B-Workshops mit Vertretern polnischer Cluster und Technologiezentren sowie mehrere Unternehmensbesuche in Niederschlesien (Legnica und Wrocław), Schlesien (Gliwice) und dem Karpatenvorland (Rzeszów) vorgesehen. Bei Interesse melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS).

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Ort
Niederschlesien: Legnica (Leignitz), Wrocław (Breslau), Schlesien: Gliwice (Gleiwitz), Karpatenvorland: Rzeszów
Veranstaltungsdatum
23. - 26. April 2024
Anmeldeschluss
Keine Anmeldung mehr möglich
Branchen
Luft- / und Raumfahrttechnik, Leichtbau, IKT
Land/Region
MOE-Länder / Polen, Niederschlesien
Veranstalter
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Luft- und Raumfahrttechnik für Sachsen / Thüringen (LRT), den polnischen regionalen Clustern für Luft- und Raumfahrt sowie dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien
Kosten für die Teilnahme
Der Teilnehmerbetrag beträgt für sächsische Teilnehmer 400 Euro (zzgl. gesetzl. Ust.) pro Person (inkl. Organisationskosten, Bustransfer, Verpflegung lt. Programm).

Informationen und Zielsetzung

Zur Teilnahme sind Vertreter von Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie weiteren Institutionen eingeladen, die außenwirtschaftliche Kontakte zur polnischen Luft- und Raumfahrtbranche knüpfen möchten.

Die Reise bietet die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und Kooperationsaufbau u. a. mit folgenden Partnern in Polen:

Ziele:

  • Vernetzung sächsischer Vertreter der Luft- und Raumfahrtbranche mit o.g. polnischen Partnern.
  • Kontaktanbahnung / B2B-Treffen / Unternehmensbesuche / Austausch mit Branchenvertretern und -experten,
  • Markterkundung und Auslotung von Export- bzw. Beschaffungspotenzialen,
  • Einblicke in die Forschung und Entwicklung / Einschätzung der Potenziale für Technologietransfer,
  • Ideenentwicklung und Prüfung möglicher Synergien zwischen Sachsen und Polen.

Hintergrundinformationen:

Polen kann auf eine 110-jährige Luftfahrtgeschichte und eine über 80-jährige Tradition in der Luft- und Raumfahrtindustrie zurückgreifen. Der Luft- und Raumfahrtsektor in Polen ist aktuell einer der meist fortgeschrittenen und innovativen Bereiche mit einer steigenden Relevanz für die Binnen- und Außenwirtschaft. Die Woiwodschaften Karpatenvorland, Niederschlesien und Schlesien gelten dabei als traditionelle Standorte der polnischen Luft- und Raumfahrtbranche und bieten dank der auch überwiegend über die regionalen Grenzen hinaus aktiven Netzwerke und Cluster ein hervorragendes Kooperationspotenzial im Bereich Außenwirtschaft, Forschung- und Entwicklung, Umsetzung von internationalen Projekten.

Stärken der polnischen Luft- und Raumfahrtindustrie:

  • Hervorragend ausgebautes Netz von Lieferanten und Kooperationspartnern
  • International anerkannte Qualität der Produktion
  • Großes Interesse für Internationalisierung
  • kontinuierliche Entwicklung im Bereich Forschung und Entwicklung auch grenzübergreifend
  • Wettbewerbsfähige Produktions- und Arbeitskosten

Agenda

  • 23. April 2024: Networking-Workshop in Legnica, Besuch der TU Wroclaw
  • 24. April 2024: Unternehmensbesuche im Raum Wrocław und Kooperations-Workshop in Gliwice
  • 25. / 26. April 2024: B2B-Networking-Event in Rzeszów und Unternehmensbesuche

Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte beigefügter Informatinssammlung.

Kontakt

Kurzynoga, Anna

Kurzynoga, Anna

Anna Kurzynoga

Außenwirtschaft & Messen

+49-351-2138 130

+49-351-2138 130

Termin merken

Während der viertägigen Reise sind B2B-Workshops mit Vertretern polnischer Cluster und Technologiezentren sowie mehrere Unternehmensbesuche in Niederschlesien (Legnica und Wrocław), Schlesien (Gliwice) und dem Karpatenvorland (Rzeszów) vorgesehen. Bei Interesse melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS).

Termin speichern