12. Sächsischer Kreislaufwirtschaftstag / 2. Sächsischer Kreislaufwirtschaftsdialog

Wie können sächsische Akteure der Kreislaufwirtschaft noch besser als bisher zu dem Ziel „Mehr Recycling" beitragen? - Mit dieser Frage beschäftigt sich die Dialogveranstaltung in Freiberg.

Ort
Konzert- und Ballhaus Tivoli, Dr.-Külz-Str. 3, 09599 Freiberg
Veranstaltungsdatum
13. März 2024, 09 - 16 Uhr
Anmeldeschluss
06.03.2024
Zielgruppe
branchenoffen
Branchen
Kreislaufwirtschaft
Land/Region
Sachsen
Veranstalter
Landesverband der Recyclingwirtschaft Sachsen e. V., SAXONIA Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft mbH, Innovationscluster Circular Saxony, IKS - Innovation und Kreislaufwirtschaft Sachsen e. V.
Kosten für die Teilnahme
kostenfrei

Informationen und Zielsetzung

Die Veranstalter wollen fortsetzen, was im letzten Jahr erfolgreich begonnen hat: im Gespräch miteinander versuchen, gemeinsam Schritte in die richtige Richtung zu finden. Wer erwartet was von wem? Das soll sich nicht darin erschöpfen, Wünsche oder Forderungen der Wirtschaft an Politik und Verwaltung zu formulieren. Auch der LVR Sachsen e. V. und die sächsische Recyclingwirtschaft müssen sich fragen (lassen), wie sie noch besser als bisher zu dem Ziel „Mehr Recycling" beitragen können.

Nach einem Statement von Martin Dulig (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Wolfram Günther (Sächsischer Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft) bietet sich die Gelegenheit, ausführlich zu diskutieren. Der Dialog soll dabei in Sachsen umsetzbare Lösungsansätze fördern. 

Agenda

  • 9:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
    Jens Heinig, Vorsitzender des Vorstandes, Landesverband der Recyclingwirtschaft Sachsen e. V.
    Heiko Schwarz, Geschäftsführer, SAXONIA Standortentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH
  • 9:30 Uhr: Staatsminister Martin Dulig, Statement, Fragen, Diskussion
    Moderation: Stefan Becker, Geschäftsführer, AMAND Geschäftsführungs GmbH
  • 11:00 Uhr: Neue Allianzen für die Kreislaufwirtschaft in Sachsen?, Statement und Podiumsdiskussion
    Erich Fritz, Innovation- und Kreislaufwirtschaft, Sachsen e.V.
    Anne Geißler, Innovationscluster Circular Saxony
    Moderation: Dr. Dietmar Lohmann
  • 12:00 Uhr: Mittagspause
  • 13:00 Uhr: Staatsminister Wolfram Günther, Statement, Fragen, Diskussion
    Moderation: Prof. Dr. Christina Dornack, Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft der TU Dresden
  • 14:00 Uhr: Pause
  • 14:30: Uhr: Kreislaufwirtschaft funktioniert nur miteinander
    Podiumsdiskussion mit Landtagsabgeordneten und Unternehmern
    Moderation: Gerold Münster, Geschäftsführer, Becker Umweltdienste GmbH
  • 16:00 Uhr: Resümee
    Jens Heinig, Vorsitzender des Vorstandes, Landesverband der Recyclingwirtschaft Sachsen e. V.
  • 16:00 Uhr: Veranstaltungsende

Termin merken

Wie können sächsische Akteure der Kreislaufwirtschaft noch besser als bisher zu dem Ziel „Mehr Recycling" beitragen? - Mit dieser Frage beschäftigt sich die Dialogveranstaltung in Freiberg.

Termin speichern

Kontakt

Dr. rer. nat. Dietmar Lohmann