Frankreich – Sachsen: Potenziale für eine erfolgreiche Partnerschaft

In einer Podiumsdiskussion werden Potenziale für eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Frankreich und Sachsen identifiziert und diskutiert. Der Fokus liegt dabei v. a. auf Energiewirtschaft (insbesondere Wasserstoff), Digitalisierung / Mikroelektronik sowie auf Start-ups.

Ort
Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund, Brüderstraße 11, 10178 Berlin
Veranstaltungsdatum
20. Juni 2024
Anmeldeschluss
18.06.2024
Zielgruppe
an Frankreich interessierte Unternehmen, Einrichtungen und Personen
Branchen
Energiewirtschaft (H2) Digitalisierung/ Mikroelektronik Start-ups
Land/Region
Frankreich
Veranstalter
Deutsch-Französischer Wirtschaftskreis e. V., Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG)
Kosten für die Teilnahme
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Informationen und Zielsetzung

Der Freistaat Sachsen ist derzeit das ostdeutsche Bundesland mit den aktivsten Beziehungen zu Frankreich. Besonders hervorzuheben ist die Partnerschaft mit der Region Okzitanien. In Leipzig wurde am 5. September 2023 der erste Deutsch-Französische Wirtschaftsklub in Ostdeutschland für den Raum Mitteldeutschland (DFWM) gegründet. Im Rahmen seines Staatsbesuchs hat Frankreichs Präsident am 27. Mai Dresden besucht, was die Bedeutung dieser Beziehungen weiter unterstreicht.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die Potenziale für eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Frankreich und Sachsen zu entdecken und zu diskutieren.

Agenda

  • 17 :30 Uhr : Einlass
  • 18:00 Uhr: Begrüßung durch Herrn Conrad ClemensStaatssekretär und Bevollmächtigter des Freistaates Sachsen beim Bund, 
  • Danach Grußworte durch
    Frau Katja Meier, Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

S. E. Herrn François Delattre, Botschafter der Französischen Republik in Deutschland,

  • 18 :45 – 20 :30 Uhr : Podiumsdiskussion
  • Anwschließend bis ca. 22 :30 Uhr: Get-together bei Fingerfood und Getränken

Auf dem Podium diskutieren u. a.:

  • Herr Thomas Kralinski, Staatssekretär und Amtschef des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • Herr Mathias Weilandt, Staatssekretär und Amtschef im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung,
  • Frau Claire Thirriot-Kwant, Leiterin der Wirtschaftsabteilung der französischen Botschaft in Berlin,
  • Herr Richard Jarry, Präsident RAFAL, Occitanie
  • Herr Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig und Honorarkonsul der Republik Frankreich in Leipzig sowie Präsident des Deutsch-französischen Wirtschaftsclubs für Mitteldeutschland e. V. (DFMW),
  • Herr Martin Stöhr, Geschäftsführer des Impact Hub Leipzig GmbH.

Anmelden

In einer Podiumsdiskussion werden Potenziale für eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Frankreich und Sachsen identifiziert und diskutiert. Der Fokus liegt dabei v. a. auf Energiewirtschaft (insbesondere Wasserstoff), Digitalisierung / Mikroelektronik sowie auf Start-ups.

Kontakt