News -
Bleiben Sie immer informiert

Newsübersicht

Die Begleitung aktueller Themen der öffentlichen Diskussion und die strategische Ausrichtung der Wirtschaftspolitik im Freistaat Sachsen auf Größenwachstum, Innovationskraft und Internationalisierung sind essentiell. Wir informieren Sie zu wichtigen Märkten und internationalen Entwicklungstrends.

22.10. 2020

Wirtschaftsförderer planen "Lausitz Investor Center"

Die Wirtschaftsfördergesellschaften von Sachsen und Brandenburg bereiten den nächsten Schritt zur länderübergreifenden Investorenwerbung für die Lausitz vor. Geplant ist die Einrichtung eines „Lausitz Investor Center“ als Anlaufstelle für ansiedlungsinteressierte Unternehmen direkt vor Ort in der Lausitz.

Das „Lausitz Investor Center“ soll für die Investorenwerbung und -begleitung eingesetzt werden. Im Rahmen eines Gesprächs zwischen dem Brandenburger Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Prof. Dr.-Ing Jörg Steinbach, dem sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, sowie dem sächsischen Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, unterzeichneten die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) dazu heute in Dresden eine Absichtserklärung.

Das „Lausitz Investor Center“ soll aus drei Elementen bestehen:

  • Ein gemeinsam genutzter „Lausitz-Showroom“ im Industriepark Schwarze Pumpe soll als zentrale Anlaufstelle für Investoren im Herzen der Lausitz dienen. Hier können beispielsweise Auftaktberatungen vor Standortbesichtigungen in der Region erfolgen.
  • Ein schlagkräftiges „Lausitz-Invest-Team“ mit Ansprechpartnern aus beiden Wirtschaftsfördergesellschaften soll speziell für die Lausitz vor Ort tätig sein.
  • Eine länderübergreifende Gewerbegebietsdatenbank „Lausitz-Investor-Guide“ soll Investoren einen raschen Überblick vermitteln. 

Die Minister beider Bundesländer begrüßten die Initiative: „Das ‚Lausitz Investor Center‘ ist ein wichtiger Baustein zur Unterstützung des Strukturwandels in der Lausitz. Die Sichtbarkeit der Lausitz als attraktiver Investitionsstandort wird so deutlich verstärkt. Damit können die Wirtschaftsförderer unserer beiden Länder die Lausitz weltweit als eine starke Wirtschaftsregion vermarkten und konkrete Ansiedlungsvorhaben professionell vor Ort unterstützen“, betonten die Minister Steinbach, Dulig und Schmidt.

„Das gemeinsame ‚Lausitz Investor Center‘ wird für uns eine Premiere sein“, erklärten die Geschäftsführer der WFS, Thomas Horn, und der WFBB, Dr. Steffen Kammradt. „Das wird unsere gemeinsame Arbeit für die Lausitz auf eine neue Stufe heben. Das Zentrum wird zukünftig die maßgeschneiderte Betreuung bei der Neuansiedlung von Investitionen in den Wertschöpfungsketten der Lausitz unterstützen. Ziel ist nicht nur der Ausgleich wegfallender Arbeitsplätze, sondern auch der langfristige Auf- und Ausbau neuer, zukunftsweisender und nachhaltiger wirtschaftlicher Strukturen in der Region. Beide Gesellschaften werden dabei ihre langjährigen Kompetenzen in der Ansiedlung auch großer Investitionsvorhaben sowie die Branchenkenntnisse ihrer Fachteams einbringen.“ 

   

Hintergrund

Am 11. Juni 2019 unterzeichneten die WFS und die WFBB anlässlich einer gemeinsamen Kabinettssitzung der Landesregierungen von Brandenburg und Sachsen in Hoyerswerda zusammen mit der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH (WRL) eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Unterstützung der Strukturentwicklung in der Lausitz. Dies bildete den Ausgangspunkt der länderübergreifenden Zusammenarbeit, auf dem das „Lausitz Investor Center“ jetzt aufbaut. Ein erster Schritt in dieser Kooperation war im Januar 2020 die Einrichtung einer gemeinsamen Webseite zur Investorenwerbung.

    

Weiterführende Links
Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung zum "Lausitz-Investor-Center" (v.l.n.r.: Thomas Schmidt (sächsischer Minister für Regionalentwicklung); Dr. Steffen Kammradt (Geschäftsführer WFBB); Prof. Dr.-Ing Jörg Steinbach (brandenburgischer Wirtschaftsminister); Thomas Horn (Geschäftsführer WFS); Martin Dulig (sächsischer Wirtschaftsminister)) - Quelle: SMWA

v.l.n.r.: Thomas Schmidt (sächsischer Minister für Regionalentwicklung); Dr. Steffen Kammradt (Geschäftsführer WFBB); Prof. Dr.-Ing Jörg Steinbach (brandenburgischer Wirtschaftsminister); Thomas Horn (Geschäftsführer WFS); Martin Dulig (sächsischer Wirtschaftsminister) - Quelle: SMWA

Ihr Ansprechpartner


Andreas Lippert
Akquisition, Ansiedlung
Tel: +49 (351) 2138-211 Fax: +49 (351) 2138-219

Social Media