AUTO! - Moderne Fahrzeugfertigung

Volkswagen ist an drei Standorten in Sachsen aktiv. Die Mehrzahl der Porsche-Automobile ist "Made in Saxony". Das BMW-Werk Leipzig ist das Elektromobilitäts-Kompetenzzentrum des Konzerns.

Volkswagen Sachsen GmbH, Fahrzeugwerk Zwickau

Im Fahrzeugwerk Zwickau der Volkswagen Sachsen GmbH entstehen mit dem Golf, Golf Variant und Passat Variant wesentliche Volumenmodelle der Marke Volkswagen. Täglich verlassen bis zu 1.350 Fahrzeuge dieser Baureihen im flexiblen Mix das Werk. Mit dem exklusiv in Zwickau gefertigten Golf Variant hat der Standort 2013 erstmals die Verantwortung als Leitwerk für ein Modell übernommen. Ein leistungsfähiges Pilotzentrum dient zur Serienvorbereitung und -begleitung.

Neben der Fahrzeugmontage besitzt Zwickau wesentliche Kompetenzen für die Fertigung hochwertiger Karosserien. In Sachsen werden aktuell die lackierten Karosserien für Bentley hergestellt und zur Endmontage ins englische Crewe geliefert. Darüber hinaus produziert das  Presswerk Blechteile für den gesamten Konzernverbund. 

Mit deutlich erweitertem Angebotsspektrum arbeitet seit 2014 das Team des Sonderfahrzeugbaus an seiner neuen Wirkungsstätte in St. Egidien nahe dem Zwickauer Werk. Die Leistungen dieses Kompetenz-Service-Centers umfassen Kleinserien und Unikate aller Konzernmarken, ebenso den Musterfahrzeugbau sowie Sonderumbauten im Bereich der Elektromobilität. Wesentliche Auftraggeber sind Polizei und Rettungswesen. An diesem Standort entwickelt sich mit der Fertigung von Gas-Racks für Konzernfahrzeuge zudem ein neues Geschäftsfeld. 

VW Golf in der Endkontrolle in der Fahrzeugfertigung Zwickau der Volkswagen Sachsen GmbH

Quelle: Volkswagen AG

BMW i8 in der Produktion, Werk Leipzig der BMW AG

Quelle: BMW AG

BMW AG, Werk Leipzig

Die BMW AG hat mit dem Werk Leipzig die Automobilproduktion revolutioniert. Herausragendes Merkmal des patentierten Fabriklayouts ist die sogenannte Finger- bzw. Kammstruktur im Montage-Bereich. Speziell konstruierte Gebäudeerweiterungen erlauben Lkw-Materialanlieferungen an jeden Montageort. Auch die Integration neuer Montageschritte ist möglich, indem einzelne „Finger“ erweitert werden. Den Praxistest hat das Werkslayout seit Produktionsstart 2005 jedes Jahr aufs Neue erfolgreich absolviert. Aktuell werden fünf Modelltypen der BMW 1er- und 2er-Reihe auf einer Fertigungslinie flexibel produziert. Hinzu kommen mit dem BMW i3 das erste deutsche Serien-Elektromobil und der Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8 aus einer separaten Montagelinie mit alternativen Antriebstechnologien und CFK-Karosseriefertigung.

In der Fertigung im Porsche-Werk Leipzig: Zwei Baureihen in einer Produktionslinie

Quelle: Dr. Ing. h.c. F Porsche AG

Porsche-Werk Leipzig

Die Mehrzahl der Porsche-Fahrzeuge trägt seit 2002 das Herkunftszeichen „Made in Saxony“. Neben dem sportlichen Geländewagen Cayenne und der Sport-Limousine Panamera wird seit 2014 auch der kompakte SUV Macan im Porsche-Werk Leipzig gefertigt. Die rund 3.500 Mitarbeiter leben dabei das Prinzip der „schlanken“ Fabrik. Eine flexible Arbeitsorganisation, ein logistisches Konzept mit maximal einem Tag Materialvorlauf sowie eine hohe Komplexität in der Montage ermöglichen eine effiziente Mixfertigung, in der drei Baureihen in einer Produktionslinie montiert werden. Ein moderner Karosseriebau und eine Hightech-Lackiererei runden das Vollwerk ab. 

Wir stehen zu Sachsen

Harald Krüger

Vorsitzender des Vorstands, BMW AG

"Leipzig ist ein wichtiger Standort in unserem globalen Produktionsnetzwerk ... Die Stadt und die Region Leipzig bestechen durch eine optimale Infrastruktur, hier finden wir zudem sehr gut ausgebildete und hoch motivierte Mitarbeiter."

Mehr Informationen

Erfolgsgeschichten

„smart³ - materials – solutions –growth“: Für mehr Funktion im Material

"smart³" ist eine Initiative von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Ziel des Konsortiums unter Führung des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz ist die Entwicklung neuer, innovativer Produkte auf Basis von sogenannten "Smart Materials".

Mehr Informationen

Social Media