Lebensqualität in Sachsen

DAS PARADIES IST ZU TEUER. DESHALB AUF NACH SACHSEN.

Lebensfreude und Herzlichkeit kennzeichnen Sachsen und seine Bewohner. Hier lässt es sich gut wohnen und arbeiten. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden wurde 2015 erneut zur "schönsten Stadt Deutschlands" gekürt (Brandmeyer Stadtmarken-Monitor 2015). Und erzielte gleichzeitig Rang 2 unter 50 deutschen Städten in punkto Attraktivität für Familien.

Lebensqualität, die nicht unbedingt teuer sein muss. - Die Lebenshaltungskosten in Sachsen gehören europaweit zu den günstigsten. Wahrhaft paradiesisch ist auch das Umfeld der Städte: Das Dresdner Elbtal mit seinen Weinhängen, die Sächsische Schweiz mit ihren Burgen und Kletterregionen, das Erzgebirge mit gut ausgebauten Skigebieten bieten in jeder Jahreszeit ganz eigene Reize.

TOURISTEN AUS ALLER WELT - LIEBEN SACHSEN!

Sachsen hat international zu Recht den Ruf als Deutschlands Kulturreiseziel Nr. 1. Über 1.000 Schlösser, Burgen, Herrenhäuser und Gärten, 400 Museen, 800 Ausstellungen, 14 Theater und 3 Opernhäuser haben Staunenswertes, Hochklassiges und Erlebenswertes zu bieten.

Internationale Touristen wissen das zu schätzen. Regelmäßig kann Sachsen bei den "Traveller’s Choice Awards" der weltweit größten Reise-Website tripadvisor punkten. Hier nur einige Ergebnisse (2016):

   

  • Dresden liegt auf Rang 4 der beliebtesten Städtereiseziele Deutschlands
  • Die Dresdner Frauenkirche liegt auf Platz 10 der beliebtesten „Wahrzeichen“ Deutschlands 
  • Die Gemäldegalerie "Alte Meister" liegt auf Platz 10 der beliebtesten Museen Deutschlands.

   

Sie sehen - Sachsen sollte man sich nicht entgehen lassen! Auf eine Stippvisite oder als Lebensmittelpunkt.

Mehr über Kultur & Freizeit in Sachsen
Raffaels "Sixtinische Madonna" in der Gemäldegalerie "Alte Meister" in Dresden

Quelle: Gemäldegalerie "Alte Meister", Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Estel / Klut

ZUKUNFT FÜR KINDER

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist in Sachsen ein wichtiges Thema. Hier wird jungen Familien der flexible Wiedereinstieg in das Berufsleben durch eine gesicherte Betreuung und Förderung ihrer Kinder in Kinderkrippen und - gärten ermöglicht.

Und auch Sachsens Schulen lassen Kindern Raum zur Entfaltung und bereiten sie optimal auf ihre Zukunft vor. Sachsen ist Deutschlands Bildungsspitzenreiter mit dem leistungsfähigsten Schulsystem aller Bundesländer. 

Mehr erfahren
Bild einer Uhr der Lange Uhren GmbH, Glashütte

Quelle: Lange Uhren GmbH

WAHRER LUXUS IST "MADE IN SAXONY"

Wetten, das hätten Sie nicht gewusst? Zwei von Deutschlands erfolgreichsten Luxusmarken sind "Made in Saxony". In der Studie "Die deutschen Luxusmarken 2016" der WirtschaftsWoche belegen die Uhrenmarken A. Lange & Söhne und Glashütte Original gar die Plätze 1 und 2. Und auch Ernst & Young sieht in seiner Analyse "Luxus Made in Germany 2015" beide Uhrenmarken ganz vorn - auf den Plätzen 2 und 5 der Top 50 Luxusmarken.

Sachsen hat neben hochkarätigen Uhren noch mehr Luxuriöses aus handwerklicher Tradition zu bieten. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsgeschichten dahinter.

Mehr erfahren

WO WOHNEN BEZAHLBAR IST

Wer effizient arbeiten soll, muss gut wohnen können. Attraktiven Wohnraum - zum Mieten oder Kaufen - gibt es v. a. in den sächsischen Ballungszentren Dresden und Leipzig schon zu Preisen von bis zu 30 % unter dem Durchschnitt der deutschen Großstädte.

Mehr erfahren

Video

    Lebensqualität in Sachsen

    SACHSEN! – Das steht nicht nur für Wirtschaft, Dynamik und Industrie. Weltbekannt sind die Erzeugnisse sächsischer Handwerkskunst und Manufakturtradition. Und Sachsen bezaubert - mit einer Mischung aus eindrucksvollem historischem Erbe, einer Vielzahl kultureller Attraktionen und großen Naturschönheiten.

Ihr Ansprechpartner


Andreas Lippert
Akquisition, Ansiedlung
Tel: +49 (351) 2138-211 Fax: +49 (351) 2138-219

Wir stehen zu Sachsen

Prof. Dr. Frank Buchholz

Professor für Medizinische Systembiologie, Universitätsklinikum Dresden

"Die Medizinische Fakultät am Universitätsklinikum Dresden ist die jüngste ihrer Art in ganz Deutschland. Vielleicht ist das der Grund, warum hier ein so starker Teamgeist herrscht. Seit ich 2002 mit meiner Familie von San Francisco nach Dresden kam, hat sich die Forschungslandschaft hier im internationalen Vergleich – auch wegen der Excellenzcluster – beachtlich entwickelt."

Mehr Informationen

Social Media