Iran

Irans Wirtschaft im Profil

Die Wirtschaft Irans liegt überwiegend in den Händen des Staates beziehungsweise religiöser Stiftungen (geschätzt bis zu 80 Prozent). Die iranische Regierung ist bestrebt, den privaten Anteil spürbar zu erhöhen. Die Regierung formuliert ihre wirtschaftlichen Ziele in Fünfjahresplänen. Derzeit gilt der 5. Fünfjahresplan.

Im Jahr 2014 betrug das Bruttoinlandsprodukt Schätzungen zufolge circa 407 Milliarden US-Dollar. Nach einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts 2012 und 2013 wuchs die Wirtschaft 2014 laut offiziellen Angaben erstmals wieder leicht. Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen Irans zählen die Öl- und Gasindustrie, petrochemische Industrie, Kfz-Industrie, Landwirtschaft und Metallindustrie. 

Quelle: Auswärtiges Amt

Ihr Ansprechpartner


Gunter Lämmerzahl
Absatzförderung, Kooperationen
Tel: +49 (351) 2138-140 Fax: +49 (351) 2138-119

Veranstaltungen

alle anzeigen

Social Media